1. Leimbach-Realschul-Cup – Sieger ist die Otto-Graf-Realschule Leimen

Martin Kohler bei der Siegerehrung von den angetretenen Mannschaften

(fwu – 19.3.18) Erstmals wurde in der vergangenen Woche der neu ins Leben gerufene Leimbach-Realschul-Cup der Fußball Jugendmannschaften (Geburtsjahr 2005 oder jünger), der in der Leimener Sportparkhalle ausgetragen wurde. Das von der Leimener Otto Graf Realschule unter Federführung des fußballbegeisterten Lehrers Martin Kohler und mit tatkräftiger Unterstützung des SV Sandhausen initiierte und organisierte Turnier ist eines der wenigen, in dem sich Realschüler aus dem Rhein Neckar Kreis fußballerisch messen können und dementsprechend groß war das Interesse.

Mit insgesamt elf teilnehmenden Mannschaften aus Leimen, Schriesheim, Weinheim, Walldorf, Wiesloch, Ladenburg, Heidelberg, Ketsch-Brühl, St. Ilgen (GSS), Neckargmünd und Sinsheim war das Turnier sehr stark besetzt. Gespielt wurde im Jeder-gegen-Jeden-Modus mit 4 Minuten pro Spiel, sodass es jede einzelne Mannschaft einmal pro halbe Stunde mit einem neuen Gegner zu tun hatte. Die Schiedsrichter wurden dabei vom Jugendleistungszentrum des SV Sandhausen gestellt.

Auch das Umfeld des Turniers war perfekt organisiert. Im Foyer der Sportparkhalle gab es Verpflegung mit warmen Würstchen, Cupcakes, Kuchen, Kaffee und Getränken und damit man in der Verpflegungspause nichts vom Spielgeschehen verpasst, war auch eine Liveübertragung der Spiele auf einen Fernseher und die Anzeige der aktuellen Tabellenlage organisiert worden. Toll! Wieder einmal erwies sich bei dieser Gelegenheit Edeka Walter als vorbildlicher Dauersponsor der OGRS und steuerte die Getränke und Würstchen bei. Der SV Sandhausen hatte seinen Tischkicker mitgebracht, an dem man sich schon einmal warm kicken konnte.

Im Turnier selbst setzte sich die Heimmannschaft der Otto Graf Realschule souverän und ohne Punktverlust durch und konnte den Siegerpokal, der von Bürgermeisterin Claudia Felden überreicht wurde, entgegennehmen.

Blieben erfreulicherweise arbeitslos: Sanitäter Alexander Born und Sandra Bähr

Felden lobte dabei das außerordentliche Engagement der Beteiligten, insbesondere der Schülerinnen und Schüler, die mit viel Elan und Begeisterung an der Organisation und Durchführung mitgewirkt haben.Ebenso dankte sie dem Roten Kreuz, das die Veranstaltung sanitätstechnisch betreute, doch glücklicherweise nicht tätig werden musste.

Zusätzlich zum Siegerpokal gab es außerdem den neu gestifteten Wanderpokal für den Turniersieg, der vom derzeit verletzten SV Sandhausen Profi und Innenverteidiger Tim Kister überreicht wurde. Und alle Jugendfußballerrinnen und Fußballer bekamen auf Wunsch auch noch ein Autogramm vom Profi.

Der Fairplay-Preis ging an die Realschule Sinsheim, die mit einem „zu reifen“ aber besonders fairen Team angereist war

Außerhalb der Wertung hatte die Mannschaft der Realschule Sinsheim mitgespielt, die versehentlich mit einem falschen Jahrgang, also älteren Schülern, angereist war. Ihr ausgesprochen faires Auftreten, bei dem sie ihre körperliche Überlegenheit nicht ausnutzten, war nach einhelliger Meinung vorbildhaft und wurde daher mit dem FairPlay-Preis ausgezeichnet.

Die Organisation und Durchführung des Turniers war vorbildlich und die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler hatten bei dieser Turnierform sehr viel Spaß und freuen sich bereits jetzt auf das im nächsten Jahr mit Sicherheit wieder stattfindende Folgeturnier.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=102668

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

10444 - Andernoser Austernfest - 19 10444 - Andernoser Austernfest - 18 10444 - Andernoser Austernfest - 17 10444 - Andernoser Austernfest - 16 10444 - Andernoser Austernfest - 15 10444 - Andernoser Austernfest - 14

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes