150 Jahre Apotheke in Leimen –
90 Jahre im Besitz der Familie Jundt

(24.5.17) Die Leimener Rathaus-Apotheke blickt in diesem Jahr auf eine insgesamt 150-jährige Geschichte zurück und lud zu einer kleinen Feierstunde in der Apotheke ein. Hierbei  überreichte Petra Emmerich im Namen der Industrie- und Handelskammer dem Apotheker Günter Jundt eine Ehrenurkunde. Oberbürgermeister Hans Reinwald, Gerd Peter Gramlich von Leimen aktiv im Bund der Selbstständigen und Leimens Ehrenbürger Bruno Sauerzapf gratulierten ebenfalls herzlich zu diesem Jubiläum.

In einem Vortrag warf Günter Jundt einen Blick zurück auf diese 150 Jahre.

1867 erhielt der Apotheker Albert Felder die erste Konzession und leitete die Apotheke 30 Jahre lang. Es war die Zeit der ersten Eisenbahn, die 1843 in der Rheinebene gebaut wurde und so die Dörfer Leimen, Sankt Ilgen, Sandhausen und Nußloch entwickelte.

1898 übernahm der 43-jährige Apotheker Friedrich Helmle die Konzession. Zu diesem Zeitpunkt war die Firma Heidelberger Zement (1895) bereits von Heidelberg nach Leimen gezogen, da sie hier Materialien (Muschelkalk) zur Herstellung ihrer Produkte vorfand. So wurden Hunderte von Arbeitsplätzen in Leimen geschaffen. 1912 folgte Apotheker Ludwig Eisinger, der 48 Jahre alt war. Er verstarb schon elf Jahre später.

Nun wurde die Konzession zum Betreiben einer Apotheke neu vergeben. Der Großvater des heutigen Eigentümers Ernst Friedrich Jundt erhielt sie 1927. Er war zuvor leitender Angestellter Apotheker im PLK Wiesloch. Die Zeiten waren nicht einfach, wie wir aus der Geschichte wissen. Ernst Jundt führte die Apotheke bis zu seinem 80. Lebensjahr.

Sein Sohn Walter war erst 1948 aus russischer Kriegsgefangenschaft nach Hause gekommen. Er studierte in Karlsruhe Pharmazie fertig. Sein Vater übergab ihm 1955 die Apotheke, nachdem die Genehmigung für die Konzession erteilt worden war. Als Walter Jundt dann 1964 in die Rathausstraße umzog, wurde die Apotheke von Apotheke Leimen zu Rathaus-Apotheke umbenannt.

1980 übernahm der heutige Eigentümer Günter Jundt die Väterliche Apotheke. Da der Ort Leimen sich immer wieder veränderte, war die Apotheke insgesamt sieben Mal umgezogen. Heute ist sie in der Marktgasse fünf am Georgiplatz in einem Haus im Fachwerkstil angesiedelt. Dieses hat das Ehepaar Jundt im Rahmen der Ortskernsanierung 1984 gebaut.

Wenn man sich eine so lange Firmengeschichte anschaut, sieht man Höhen und Tiefen dieser 150 Jahre und auch die starken Veränderungen, die in dieser Zeit stattgefunden haben. Sie lagen in der Entwicklung der Gemeinde (zur Stadt) und auch in der gesundheitspolitischen und gesamtgesellschaftlichen Entwicklung. Auch der Beruf des Apothekers hat sich sehr gewandelt. Vor 150 Jahren war er Hersteller von Arzneimitteln, heute ist er Heilberufler, der für die Menschen vor Ort da ist und seine Kunden mit seinem Fachwissen bereit, auch mal warnt und betreut.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=91928

Kommentare sind geschlossen

Gallery

PICT9669 PICT9666 PICT9664 PICT9657 PICT9656 PICT9655 PICT9652 PICT9651 PICT9650

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

PICT9669 PICT9666 PICT9664 PICT9657 PICT9656 PICT9655

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes