24-Stunden Übung 2018 der DLRG-Jugend

(kb – 03.08.2018) Am Wochenende vom 14. auf den 15. Juli jährte sich nun bereits zum vierten Mal die 24-Stunden-Übung der Jugend der DLRG Leimen.
Um 11 Uhr morgens ging es im RAZ (Rettungs- und Ausbildungszentrum) in Leimen los.
Zuerst wurden die Teilnehmer von der Jugendleitung begrüßt und ein erster Überblick über den Verlauf des Wochenendes gegeben. In den nächsten ca. 24 Stunden konnte die Jugend nun jederzeit über ein Einsatztelefon alarmiert werden und musste sich dann den verschiedenen Einsatzszenarien stellen. Hier mussten sie sich, sofern dies aus Sicherheitsgründen möglich war, neben den eigentlichen Rettungshandlungen auch die Organisation und Einsatzleitung übernehmen.
Nach der Einweisung wurden zunächst die Schlaflager gerichtet und Einsatzkleidung angezogen. Vollständig einsatzbereit ging es kurz darauf los. Als erster Teil der Übung ging es mit beiden Booten der DLRG Leimen und Einsatztauchern zum Neckar in Ladenburg. Dort waren die Jugendlichen in den verschiedensten Aufgaben eingespannt. Ein Teil half den Tauchern beim Überprüfen, Aufziehen und Transportieren der Tauchausrüstung. Ein anderer war beim Slippen der Boote beteiligt. Von der Fähre an der Neckarwiese ging es dann in einen Altneckararm. Hier mussten die Jugendlichen die Taucher beim Absuchen eines Gebiets, sowohl vom Land, als auch von einem Boot aus, als Leinenführer leiten. Selbst ein simulierter Tauchunfall wurde souverän und schnell gelöst.
Anschließend ging es wieder zurück nach Leimen zum gemeinsamen Abendessen. Dort konnte die Jugend etwas entspannen und eine Pause einlegen, die wiederum bald von einem neuen Einsatz abgebrochen wurde. Am Altrheinarm in Ketsch galt es, eine vermisste Person aufzufinden und abzutransportieren. Hierfür suchten einige der älteren und erfahreneren Jugendlichen im Wasser mithilfe eines Rettungshundes, während die restlichen Übungsteilnehmer parallel zum Flusslauf an Land suchten. Alsbald konnte die Person in einer kleinen Einbuchtung im Wasser gefunden werden. Der schwierigere Teil bestand jedoch darin, die Person mithilfe des Spineboards aus dem Wasser und zum Rettungswagen zu transportieren. Nach dem Auffinden einer geeigneten Ausstiegsstelle konnte jedoch auch dieses Hindernis schnell und sicher überwunden werden. Zur Belohnung und aufgrund der Hitze durfte sich die Jugend anschließend noch im Wasser abkühlen, bevor es wieder zurück zum RAZ ging.
Dort angekommen, war es schon 22 Uhr, sodass sich die Jugendlichen zum Schlafen begaben. Doch die Ruhe sollte nicht all zu lange währen. Um 1 Uhr nachts kam ein neuer Einsatz, bei dem eine vermisste Person am Leimbach im Hardtwald zunächst gefunden, aber auch medizinisch betreut werden musste. Am Einsatzort angelangt, teilte sich die Gruppe in zwei Suchtrupps, die je ein Ufer absuchten. Die Jugend teilte Suchtrupps ein, die an den Ufern suchten. Schnell konnten der Patient und eine weitere am Einsatzort aufgefundene verletzte Person versorgt und schließlich übergeben werden. Die Übung wurde nicht nur durch die Dunkelheit, sondern auch durch Schaulustige erschwert. Trotz all dieser Widrigkeiten und der späten Stunde, konnte die Jugend durch eine gute Aufgabenverteilung die gestellte Aufgabe erfolgreich abschließen und durfte dann endgültig schlafen gehen.
Am nächsten Morgen kam es nach dem Frühstück bald zum letzten Einsatz. Es ging erneut nach Ladenburg an den Neckar, wo eine Personensuche mit Rettungshunden stattfand. Hier konnten die Jugendlichen sowohl auf dem Boot die Rettung mit den Hunden begleiten, als auch an Land etwas über die Orientierung und den Umgang mit Karten und Navigationssystemen lernen.
Nun waren die 24 Stunden bereits etwas überschritten und alle Einsätze erfolgreich gemeistert, sodass auch zum vierten Mal die 24-Stunden-Übung der DLRG-Jugend Leimen zur Zufriedenheit aller zu Ende ging.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=107800

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11512 - Rathausstürmung Dilje 24 11512 - Rathausstürmung Dilje 23 11512 - Rathausstürmung Dilje 22 11512 - Rathausstürmung Dilje 21 11512 - Rathausstürmung Dilje 20 11512 - Rathausstürmung Dilje 19

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes