Bei einem Sehfehler auf eine Laseroperation setzen

In der Vergangenheit bedeutete eine vorhandene Fehlstellung an den Augen quasi automatisch, dass man sein Leben lang auf eine Brille oder Kontaktlinsen zurückreifen musste, um die Sehschwäche zu korrigieren und somit deutlich und scharf sehen zu können. Dabei ist es nicht immer angenehm ständig zum Beispiel eine Brille tragen zu müssen, denn beispielsweise bei Regenwetter kann das Sehen mit einer Sehhilfe durchaus Schwierigkeiten bereiten. Inzwischen ist es aber in vielen Fällen durchaus möglich durch einen operativen Eingriff mit einem Laser die Sehschwäche dauerhaft zu beheben, sodass man nach der Operation dauerhaft perfekt sehen kann.

Es gibt unterschiedliche Behandlungsmethoden mit dem Lasergerät

Generell gibt es einige verschiedene Methoden eine Behandlung mit dem Laser vorzunehmen. Dabei reisen auch heute noch Menschen häufig für einen solchen Eingriff in ein anderes Land, wo eine solche Operation eventuell günstiger zu haben ist als in Deutschland. Allerdings stellt sich schon die Frage, ob die Kosten auch heute noch deutlich niedriger sind, denn auch in der Bundesrepublik Deutschland sind die Kosten für eine Behandlung mit dem Laser zuletzt immer weiter abgesunken. Darüber hinaus ist natürlich vor allen Dingen die Qualität der Behandlung entscheidend und hier ist es sicher ein Vorteil, wenn man mit den jeweiligen Ärzten in seiner Muttersprache kommunizieren kann. Abgesehen davon ist es im Falle einer seltenen aber nicht auszuschließenden Komplikation nicht schlecht, wenn sich die Augenklinik in der Nähe befindet, sodass eine Korrektur vor Ort durchgeführt werden kann. In Deutschland haben sich einige Augenkliniken auf eine Behandlung mit dem Laser spezialisiert und dabei konnten sich gerade die Spezialisten der smileeyes Augenkliniken besonders positiv hervorheben. Das liegt zu einem großen Teil auch daran, dass smileeyes bestehende Behandlungsmethoden deutlich verbessert und für den Patienten noch schonender gestaltet hat. Darüber hinaus verfügt der Anbieter nicht nur über eine Augenklinik, sondern an mehreren Standorten ist es möglich, diesen operativen Eingriff vorzunehmen. Wenn Sie sich übrigens auch über allgemeine Gesundheitsthemen in der Region Leimen informieren wollen, dann werden Sie hier fündig.

In den smileeyes Augenkliniken werden übrigens folgende Behandlungsmethoden eingesetzt:

  • Die weitverbreitete klassische Lasik
  • Die weiterentwickelte Femto Lasik
  • Die besonders schonende Smile Methode
  • Die Lasek

Dabei kann es durchaus sehr unterschiedlich sein, welche Behandlungsmethode im Einzelfall am sinnvollsten ist. Schließlich haben die einzelnen Operationsmethoden durchaus verschiedene Vorteile, aber wichtig ist auch zu wissen, dass eine Laserbehandlung nicht immer durchführbar ist. Schließlich ist ein operativer Eingriff mit dem Laser zum Beispiel nur dann möglich, wenn der Sehfehler sich innerhalb eines bestimmten Dioptriebereiches bewegt. Aus diesem Grund ist ein ausführliches Gespräch mit einem Facharzt vor einer möglichen Laserbehandlung auf jeden Fall angebracht und auch besonders wichtig. Hier kann nämlich festgestellt werden, ob die Sehschwäche in einem Bereich liegt, wo eine Laserbehandlung sinnvoll eingesetzt werden kann. Im Einzelnen gelten grob gesprochen folgende Grenzwerten für die verschiedenen Methoden:

LASEK Weitsichtigkeit max. 1 DioptrienKurzsichtigkeit max. – 6 Dioptrien Hornhautverkrümmung max. 5,0 Dioptrien
LASIK und

Femto LASIK

Weitsichtigkeit max. + 3 DioptrienKurzsichtigkeit max. – 8 Dioptrien Hornhautverkrümmung max. 5,0 Dioptrien
ReLex®Smile Kurzsichtigkeit max. – 10 Dioptrien Hornhautverkrümmung max. 5,0 Dioptrien

Die Kosten bei einer Laseroperation am Auge

In den seltensten Fällen erstatten die Krankenkassen die anfallenden Kosten für eine Behandlung mit dem Laser. Deshalb ist die Frage nach dem fälligen Betrag natürlich umso wichtiger. Grob liegen die Kosten für einen operativen Eingriff mit dem Laser bei etwas über 2.000 Euro pro Auge. Dabei sind jedoch auch das Vorgespräch, die wichtigen Voruntersuchungen und eventuell anfallende nachträgliche Korrektureingriffe in diesem Betrag enthalten. Allerdings kommt es nur in sehr seltenen Fällen zu Komplikationen, die im Einzelfall eine zweite Behandlung notwendig machen. Weitere Infos rund um das Thema Laserbehandlung am Auge finden Sie auch auf den Seiten des Verbandes der Spezialkliniken Deutschlands für Augenlaser und Refraktive Chirurgie g.e.V. 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=65498

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

10444 - Andernoser Austernfest - 19 10444 - Andernoser Austernfest - 18 10444 - Andernoser Austernfest - 17 10444 - Andernoser Austernfest - 16 10444 - Andernoser Austernfest - 15 10444 - Andernoser Austernfest - 14

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes