Benefizkonzert 25 Jahre IKWZ: Mischung aus Folk & Klassik kam hervorragend an

Ein ausgebuchter Rosesaal

(fwu – 6.2.18) In diesem Jahr feiert das Internationale Kultur- und Wissenschaftszentrum (IKWZ e.V.) sein 25. Jubiläumsjahr. Aus diesem Anlass fand am vergangenen Sonntag im Rosesaal des Bürgerhauses in Leimen ein gemeinsames Benefizkonzert der Pianistin Joanna Michna und der drei Troubadouren Rudi Sailer, Michael Reinig und Achim Klotz statt. Trotz des Wintereinbruches war die Veranstaltung ausgesprochen gut besucht und die anfängliche Bestuhlung zunächst nicht ausreichend für die ca. 150 Besucherinnen und Besucher. Doch mit einigen zusätzlichen Stuhlreihen fanden dann doch alle bis zu Beginn der Veranstaltung einen Sitzplatz.

Oberbürgermeister Hans Reinwald und Rosemarie Michna

Zunächst ergriff Michael Reinig das Wort und begrüßte die Anwesenden und natürlich besonders Familie Michna, auf deren Initiative hin die Gründung des IKWZ vor 25 Jahren erfolgte und die seitdem auch die Führung des Vereins stellt. Nach ihm stellte Oberbürgermeister Hans Reinwald in seiner Laudatio die Verdienste des Vereines für den Kulturbetrieb der Stadt heraus und überreichte der Gründerin und langjährigen Präsidentin des IKWZ Rosemarie Michna eine Ehrenurkunde der Stadt und ein kleines Geldgeschenk.

An Achim Klotz war es sodann durch das Konzertprogramm, welches unter dem Motto „Begegnung. Folk meets Classic“ stand, zu führen. Begonnen wurde mit einem gemeinsamen Auftritt der Troubadouren und Johanna Michna und dem Lied „Lobt den Herren der Welt“. Es folgten drei Lieder der Troubadoure, zu denen vorab wie auch im gesamten weiteren Verlauf des Konzertes jeweils kurze Erläuterungen von Achim Klotz gegeben wurden, der auch den gesamten gesanglichen Part inne hatte und mit einer großen stimmlichen Bandbreite zu überzeugen wusste.

Johanna Michna spielte sodann am Flügel Stücke von Schubert und Verdi und ihre Virtuosität an diesem Musikinstrument war einfach erstaunlich und wurde mit viel Beifall bedacht. Aus dem Bereich Folk stammten sodann die von den Troubadouren gespielten und von Klotz gesungenen schottisch-englischen Stücke „Scarborough Fair“ und „Loch Lommond“ die mit zu den bekanntesten und beliebtesten Liedern dieses Genres gehören. Wesentlich schwerer und komplexer und wieder virtuos dann die Mazurka von Chopin mit Johanna Michna am Flügel.

Konzert-Sponsoren: Nathalie Müller, Toni Sailer

Eine 20-minütige Pause unterbrach sodann das Konzert und die Besucherinnen und Besucher hatten die Möglichkeit im Foyer ein Glas Sekt aus dem Hause Adam Müller oder eine leckere Brezel der Bäckerei Toni Seiler aus Sankt Ilgen zu verköstigen, was sehr gerne genutzt wurde.

Nach der Pause waren wieder die Troubadoure und Johanna Michna gemeinsam auf der Bühne und interpretierten die „Schöne Müllerin“ von Schubert, „Das Wandern, wohin, halt“ und die „Danksagung an den Bach“ auf neuartige Weise.

Abwechselnd ging es sodann zunächst mit den Troubadouren und dann mit Johanna Michna mit „Best auf Wagner“ voran bevor das große Finale wieder gemeinsam gespielt und gesungen wurde. „Plaisir d’amour“, „O sole mio“ und „La vie en rose“ waren Abschluss und Höhepunkt eines denkwürdigen Konzertabends.

Die Kombination von populärem Folk, bekannten Chansons und schwerer klassischer Musik am Klavier war ein voller Erfolg und könnte beispielgebend für die Zukunft gewesen sein.


Hintergrund IKWZ

Das Internationale Kultur- und Wissenschaftszentrum (IKWZ e.V.) in Leimen wurde am 01.09. 1993 gegründet, als Erinnerung an den Ausbruch des zweiten Weltkrieges, mit dem Vorhaben alle europäischen Staaten (sowohl westlichen als auch östlichen) bei den Veranstaltungen des IKWZ e.V. mitwirken zu lassen. Seit dieser Zeit werden Konzerte mit professionellen Musikkünstlern veranstaltet und Ausstellungen für Maler, Bildhauer und Fotografen organisiert.

Jedes Jahr findet wenigstens ein Kinder/Jugend Konzert statt. Auch Auftritte für erwachsene Schüler werden veranstaltet. Das IKWZ e.V. nimmt jedes Jahr aktiv und ehrenamtlich an Ferienprogrammen teil. Während mehreren Jahren wurden sehr beliebte Musikfestivals veranstaltet. Viele renommierten Wissenschaftler aus verschiedenen europäischen Ländern, u.a. aus Deutschland, USA, Lettland, Polen, Großbritannien, Estland, Russland hielten in den vergangenen Jahren wissenschaftliche Vorträge, u. a. über die aktuellsten Wirtschaftsprobleme. Am 28.03.2014 wurden sechs Vorstandsmitglieder des IKWZ e.V. vom Oberbürgermeister der großen Kreisstadt Leimen für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten mit der goldenen Medaille und Urkunden geehrt.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=101252

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

10266 - Karnevalsumzug Nussloch - 86 10266 - Karnevalsumzug Nussloch - 85 10266 - Karnevalsumzug Nussloch - 84 10266 - Karnevalsumzug Nussloch - 83 10266 - Karnevalsumzug Nussloch - 82 10266 - Karnevalsumzug Nussloch - 81

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes