Der „Groove der Karibik“ heizte den Besuchern ordentlich ein!

Die Band

(cr) Am Freitagabend zeigte die Tanztheater-AG des Friedrich-Ebert-Gymnasiums Sandhausen in Kooperation mit dem Musikprojekt „Havana Coastline“ seine zweite und letzte Vorstellung des „Grooves der Karibik“.

Fast zweieinhalb Stunden wurde das Publikum mit karibischen Rhythmen, großartigen Stimmen und fantastischen Tänzen überflutet.

„Dargestellt w[u]rden Ausschnitte aus der Revue Alma Perdidades Musikprojekts Havana Coastline.

Die Tänzer Yuri und Lilian

Es ist die Geschichte des kolumbianischen Aschenputtels Margarita, die tänzerisch völlig unbegabt, sich nichts sehnlicher wünscht, als eine fantastische Tänzerin zu sein, der die Männer zu Füßen liegen. Als sie wieder einmal auf einer Fiesta zum Gespött der Festgesellschaft wird, fasst sie den Entschluss, sich mit Hilfe eines magischen Zauberers das tänzerische Talent über Nacht anzueignen. Es gelingt ihr und sie erscheint wie verwandelt. Was folgt, ist eine abenteuerliche Tanz-Reise durch die Karibik.“ (aus dem Flyer)

weitere Fotos in Kürze auf Facebook...

„Havana Coastline“ ist ein Musikprojekt, das unter der Leitung von Thomas Kennel, Lehrer am FEG, steht. Das Basis-Ensemble ergänzt sich durch wechselnde internationale, vor allem karibische, Gastmusiker und -tänzer. Neu in der Formation war Maray Motalvo aus Kuba, deren Gesang und Tanz den „Groove der Karibik“ authentisch verkörperte und die Stimmung richtig aufheizte.

 

 

Thomas Kennel und Katharina Gall

Die Tanztheater-AG wird von Lehrerin Katharina Gall geleitet. Seit drei Jahren finden jährlich Vorstellungen mit wechselnden Thematiken und Kooperationspartnern statt. Im letzten Jahr konnte die Newcomerband „OneNightStand“ aus Sandhausen/Nussloch ihren Status in der Region nicht zuletzt durch die Mitwirkung am Tanz-Theater-Projekt festigen.

Die Tanztheater-Vorstellungen zeichnen sich durch ihre Gruppentänze aus, in denen es gelingt, eine einheitliche Choreographie zu schaffen, die jedoch besondere Akzente und Highlights auf einzelne Tänzer setzt, sodass jeder einmal im Mittelpunkt steht.

 

Bester Tanz!

Mit dem diesjährigen Abiturjahrgang scheiden wieder viele begabte Tänzerinnen aus der AG aus, sodass die Nachfrage nach jungen Talenten aus dem Friedrich-Ebert-Gymnasium groß ist.

Wem der „Groove der Karibik“ gefallen hat, kann sich auf ein weiteres Konzert von „Havana Coastline“ am Freitag, 11. Mai im Café Art in Walldorf freuen.

Einige der Tänzerinnen wirken auch bei den „Frühlings Erwachen„-Vorstellungen der Theater-AG  am  14., 16. und 18. Mai jeweils um 19 Uhr mit.

Ein exklusives Preview finden Sie bereits am Sonntagabend nur hier!

 

 

 

 

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=17535

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes