DIE LINKE wünscht ein frohes Osterfest

3574 - Buchholz Plakat(hb – 20.4.14) Nicht nur der Frühling hat in diesem Jahr vergleichsweise frühzeitig Einzug gehalten: Auch die Vorbereitungen für die diesjährige Europa- und Kommunalwahl laufen bereits seit einiger Zeit auf Hochtouren. Wobei bezüglich der Leimener Kommunalwahl für DIE LINKE das berühmte Sprichwort „Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt“ gilt – worüber wir bereits in den letzten Wochen berichtet haben und auch in den kommenden Wochen weiterhin berichten werden.

Darüber hinaus ist die laufende kommunalpolitische Arbeit im Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises – und bis zum Ende der aktuellen Legislaturperiode auch im Leimener Gemeinderat – nicht zu vernachlässigen.

DIE LINKE hat in allen kommunalpolitischen Gremien der Metropolregion, in denen sie vertreten ist, bewiesen, dass sie konstruktive Politik betreibt. Was parallel bedeutet, dass wir einerseits Mehrheiten anerkennen und andererseits im Rahmen der Meinungsbildungsprozesse für die Realisierung unserer politischen Inhalte mit legalen Mitteln kämpfen. Denn nur durch konstruktives Vorgehen besteht eine realistische Chance, in den parteiübergreifend besetzten Gremien die notwendigen Mehrheiten für unsere inhaltlichen Positionen zu erhalten. Bezüglich der Themen, bei denen keine parteiübergreifenden politischen Mehrheiten in unserem Sinne zu Stande kommen, stimmen wir nicht einfach nur dagegen, sondern erklären unsere inhaltlich begründet abweichenden Positionen der Öffentlichkeit – beispielsweise in der Rathaus-Rundschau oder in Leimen Lokal. So ist immer eindeutig und zweifelsfrei erkennbar, wofür DIE LINKE inhaltlich steht. Und ebenso, dass sie sich nicht von Anderen einfach „über den Tisch ziehen“ lässt.

Bekanntlich besteht zwischen Leimen und Sandhausen eine unmittelbare Nachbarschaft – mit dem Ergebnis, dass Bürgerinnen und Bürger beider Kommunen schon jetzt davon überzeugt sind, dass DIE LINKE auch bei der diesjährigen Kreistagswahl im Wahlkreis Sandhausen/Nußloch in jedem Fall gewählt wird. Hier kandidieren Joachim Buchholz (auf Platz 1) Siegfried Rittler (auf Platz 2), Klaus Frisch (auf Platz 3) und Achim Ziegler (auf Platz 4). Natürlich ist es wünschenswert, dass auch die Kreistagskandidaten der Leimener LINKEN zahlreiche Stimmen bekommen – denn bekanntlich entscheidet die Gesamtanzahl der für DIE LINKE abgegebenen Wählerstimmen im gesamten Rhein-Neckar-Kreis darüber, wie viele Sitze DIE LINKE im neuen Kreistag insgesamt erhält.

www.dielinke-rhein-neckar.de

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=47769

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11512 - Rathausstürmung Dilje 24 11512 - Rathausstürmung Dilje 23 11512 - Rathausstürmung Dilje 22 11512 - Rathausstürmung Dilje 21 11512 - Rathausstürmung Dilje 20 11512 - Rathausstürmung Dilje 19

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes