Digitale Überwachung: Mehr Kindersicherheit durch Handyortungs-Apps

Leimen gilt mit Recht als einer der sichersten Orte im Rhein-Neckar-Kreis. Dennoch kommt es auch hier gelegentlich zu Straftaten, die nicht selten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen verübt werden. Für besorgte Eltern ist die satellitengestützte Handy-Lokalisierung eine der besten Möglichkeiten, ihr Kind im Auge zu behalten und es vor Gefahren zu schützen. Auch im Hinblick auf die Schulwegsicherheit können Ortungs-Apps von großem Nutzen sein.

Komfortable Handyortung per GPS

Auf dem hart umkämpften App-Markt gibt es eine Vielzahl an Anwendungen, mit denen Smartphones geortet werden können. Bei reinen Ortungsapps beschränkt sich der Funktionsumfang meist auf die Lokalisierung des Zielgerätes. Verwendet man eine Spionage-App, werden die Geo-Daten automatisch gespeichert und sind danach jederzeit abrufbar. Auf diese Weise lassen sich umfangreiche Bewegungsprofile erstellen. Man erfährt, wo das Kind seine Freizeit verbringt und kann daraus ableiten, mit welchen Personen es regelmäßigen Kontakt hat.

Freilich kann man es mit der elterlichen Fürsorge auch übertreiben: In der Regel ist es nicht notwendig, zu jedem Zeitpunkt zu wissen, wo das Kind sich gerade aufhält. Gleichwohl ist es beruhigend, jederzeit die Möglichkeit zu haben, den Standort des Zielgerätes feststellen zu können. Wenn das Kind sich beispielsweise verlaufen hat, kann man mit einer Spionage-App sofort die aktuellen GPS-Koordinaten bestimmen. Eine GPS Ortung Kind dauert nur wenige Sekunden und funktioniert absolut zuverlässig.

Einrichtung von sicheren Zonen

Wer einer beruflichen Tätigkeit nachgeht und Kinder im Schulalter hat, weiß, dass sich nicht immer alle Aspekte von Beruf und Familie miteinander vereinbaren lassen. Insbesondere der Weg zur Schule passt oftmals nicht in den Zeitplan der Eltern, weshalb viele Kinder im Rhein-Neckar-Kreis allein auf den Schulweg geschickt werden. Die Sorge, ob der Nachwuchs auch sicher dort angekommen ist, ist für viele Eltern ein ständiger Begleiter.

Mit einer Spionage-App können Eltern sichere und unsichere Zonen auf einer Karte festlegen. Wenn das Kind in der Schule, beim Fußballtraining oder bei der Großmutter angekommen ist, versendet die App automatisch eine Benachrichtigung. Bleibt diese über längere Zeit aus, kann das Elternteil eine GPS-Ortung vornehmen und den gegenwärtigen Aufenthaltsort des Kindes bestimmen. Wenn das Zielgerät ausgeschaltet ist, zeigt das System den letzten bekannten Standort an. Die Genauigkeit einer GPS-Lokalisierung liegt inzwischen bei einem Meter.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=109564

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11370 - Sandhäuser Kerweumzug 58 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 57 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 56 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 55 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 54 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 53

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes