Diljemer Revolution erfolgreich –
Froschwetter begünstigte den Aufstand

(fwu – 13.11.17) Am Samstag Abend – an dem bedeutungsvollen Datum des 11.11. – spielten sich in St. Ilgen revolutionäre Ereignisse ab. Bei idealem Froschwetter – Dauerregen beherrschte die Szene – übernahmen die Karnevalisten des KC FRÖSCHE die Macht im Rathaus. Sie hatten sich mit der verbündeten Bevölkerung vom CAPRI aus auf den langen Marsch (!) quer durch ganz Dilje (!) gemacht, um am Rathaus angekommen, deren Herscher zur Übergabe zu zwingen, sie abzusetzten und selbst die Macht zu übernehmen.

Wie gesagt, es herrschte perfektes Revolutionswetter (für Frösche), was dazu führte, dass die sofortige Kapitulation von Oberbürgermeister Reinwald, unbemerkt blieb. Er hatte das (in den Regen) heraushängen der weißen Kapitulationsfahne untersagt. Dem Vernehmen nach, um ein Ausbleichen (saurer Regen???) der WEISSEN Fahne zu vermeiden. Oder hatte er Angst, dass sie bei Flüssigkeitskontakt spontan einlaufen würde? Wie auch immer, es dauerte etwas länger, bis sich seine Kapitulation bis zu den belagernden Fröschen herumgesprochen hatte, die zwischenzeitlich  kräftig feiern konnten.

Als OB Reinwald dann in Ketten herangeführt wurde, brandete Jubel auf! Spiel, Satz und SIEG! Die 5. Jahreszeit konnte beginnen!

Näher am Geschehen sind Sie, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie sich das Video  ansehen. Unterbelichtet und verregnet, zeigt es doch, mit welcher Wucht sich Frösche im Regen Bahn schaffen können und wie kläglich jede Gegenwehr scheitern musste. Wahrlich eine oskarverdächtige Doku! Viel Spaß!

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=98497

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes