Dorfentwicklung Gauangelloch:
Hohes Bürgerinteresse auf Infoveranstaltung

„Unmögliches denken, um das Mögliche machbar zu machen“

8079-gauangelloch-buergerbefragung-1(08.11.2016) Das Leben auf dem „Land“ ist für viele attraktiv, gute Luft in schöner Landschaft und ruhiger Lage macht das Wohnen reizvoll. Auch in Gauangelloch sind das für viele Menschen gute Gründe, sich in Leimens Stadtteil niederzulassen.

Auf der anderen Seite stehen dagegen oft Defizite, wie eine eher ungenügende Infrastruktur oder ein ausgedünnter ÖPNV, der meist ein oder gar mehrere Privatfahrzeuge erfordert, was viele von einem Umzug in den ländlichen Raum abschreckt.

Das Leben in Gauangelloch mit all den damit verbundenen positiven und negativen Aspekten war Gegenstand einer im Jubiläumsjahr durchgeführten Bachelorarbeit der Fachhochschule Kehl, zu der auch eine im Juni 2016 durchgeführte Bürgerbefragung gehörte. Ihre Ergebnisse wurden nun in der gut besuchten Schloßberghalle am 3. November 2016 der interessierten Bürgerschaft vorgestellt.

Dr. Bernd Welz hatte die Moderation und Vorstellung des Themas übernommen, nachdem Oberbürgermeister Hans Reinwald die rund 150 Gäste begrüßt und sich über dieses rege Interesse gefreut hatte. Im Mittelpunkt der Diskussion, so Welz, stehe die Frage, wo man in Gauangelloch in 20 oder 30 Jahren stehen wolle. Derzeit stehe man am Anfang eines Prozesses, eine Komplettlösung aller Probleme könne man daher nicht erwarten.

Frau Agathe Schott-Dussel und Herr Helmut Haas stellten sich im Anschluss mit der „Dorfrunde“, einem Zusammenschluss der meisten Gauangellocher Vereinsvorsitzenden und der Initiative „Gauangelloch – lebens- und liebenswert“ vor. Beide haben es sich zur Aufgabe gemacht, sich in und für Gauangelloch zu engagieren und baten auch an dieser Stelle um aktive Mitstreiter.

An der Befragung hatten 430 Personen, rund 19% der Gauangellocher Bevölkerung teilgenommen, was einen sehr guten und auch aussagekräftigen Wert darstellt. Aufgrund der Befragung konnten zunächst einmal fünf Handlungsfelder herauskristallisiert werden, bei denen sich besondere Probleme zeigten:

  • Breitbandausbau8079-gauangelloch-buergerbefragung-2
  • Situation in der Hauptstraße
  • Öffentlicher Personennahverkehr
  • Bürgerbeteiligung
  • Familienfreundlichkeit

Zu allen Themen gaben sowohl Oberbürgermeister Reinwald als auch die anwesenden Amtsleiter der Stadtverwaltung Auskünfte über den aktuellen Sachstand und beantworteten in der sehr sachlich und konstruktiv geführten Diskussion die auftretenden Fragen.

Kurz vor 21.00 Uhr schloss dann der OB die Bürgerversammlung. Anschließend hatten die Anwesenden Gelegenheit, sich in die ausliegenden Listen einzutragen, um sich in einer der Arbeitsgruppen einzubringen.

Der OB dankte allen Anwesenden für ihr gezeigtes Engagement und betonte, dass dies sicher nicht die letzte Veranstaltung ihrer Art gewesen sei.

Die vollständige Präsentation können Sie unter www.leimen.de einsehen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=85283

Kommentare sind geschlossen

Werbung

8386-schuelerhilfe
Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

PICT9669 PICT9666 PICT9664 PICT9657 PICT9656 PICT9655

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes