Durchwachsenes Leimener Frühlingsfest

Bürgermeisterin Felden auf der Bühne mit den Kindern des Lenau-Kindergartens

(fwu) Das Leimener Frühlingsfest ist dieses Jahr nicht besonders durch das Wetter begünstigt gewesen. Ein paar Grad mehr Temperatur hätten dem Besuch bestimmt nicht geschadet. So waren die Besucherzahlen durchwachsen und der Andrang hielt sich in Grenzen. Die Anzahl der teilnehmenden Vereine war auch schon höher und selbst der diesmal auf dem Rathausplatz endende Sommertagsumzug, der recht viele Teilnehmer anzog, konnte nicht nachhaltig für Fülle an den Ständen sorgen.

Der Stand der "Leimener Knappen"

Umso höher ist das immense Engagement der mit Ständen vertretenen Vereine zu bewerten, die bei unsicherem Umsatz ihre Stände auf- und abbauen, den Einkauf planen und bewältigen und natürlich in mehreren Schichten die Stände über drei Tagen auch besetzen. Und das Ganze trotz ständig durch die Gesetzgebung steigenden Auflagen, die die Organisation auch nicht gerade erleichtern. Besonders die Großstände von VfB und deutsch-ungarischen Freudeskreis Patengemeinde Many erfordern den massiven Einsatz von Helfern, doch auch bei den Leimener Knappen (Schalke 04 Fanclub) und der Agenda ist der Aufwand in Relation zur jeweiligen Vereinsgröße unglaublich hoch. Insoweit ist es verständlich, daß einige Vereine, die z. B. auf der Kerwe vertreten sind, mit einem eigenen Stand auf zwei (oder mehr) Großveranstaltungen pro Jahr über ihre Möglichkeiten strapaziert wären und am Leimener Frühling nicht (mehr) aktiv teilnehmen.

Teilnehmer des Sommertagsumzugs

Wenn dann noch der Samstag Abend unglücklicherweise ganz im Zeichen des DFB-Pokalendspiels steht und viele (männliche) Fußballfans vom Besuch der Veranstaltung abhält (Dortmund gewann 5:2 gegen Bayern München!) ist das zusätzliches Pech.

Der Sommertagszug war bei passablem Wetter hingegen recht gut besucht, mußte aber wegen eines Unfalls kurzfristig umgeleitet werden (Info <hier>), was jedoch Dank der erfahrenen Einsatzleitung komplikationslos ablief.

Der Sommertagszug passiert das Dr. Ulla-Schirmer-Haus der ev. Heimstiftung

Er führte über  Falltorweg, Bügermeister-Weidemaier-Straße, Nusslocher Str. zum Rathausplatz. Überall öffneten sich die Fenster von Zuschauern und besonders die Bewohner des Dr. Ulla-Schirmer-Hauses ließen es sich nehmen, vor der Tür und an den Fenstern dieses Schauspiel zu genießen. Die Brezelverteilung am Zielpunkt Rathaus wurde dann durch Leimener Stadträte und Prominenz wie immer mit Einsatz und Humor gemeistert – jeder bekam ein süße Brezel!

Besonderer Dank gebührt den Musikzügen und Bands der Stadt- und Feuerwehrkapelle und des Musikvereins St. Ilgen, die das Fest musikalisch umrahmten und auch am Sommertagsumzug für zünftige Musik sorgten.

Süße Brezeln am Zielpunkt

Die leiseren musikalischen Darbietungen auf der Bühne vor dem Rathaus am Sonntag (Nachwuchskünstler und Lenau-Kindergarten, Musikschule) wurden durch die laute Hintergrundmusik der Standbetreiber leider fast gänzlich übertönt und nur wer in unmittelbarer Nähe stand hatte die Chance davon etwas zu hören.

Insgesamt kam diesmal niemand in´s Schwitzen, die Besucher wegen des Wetters nicht und die Standbesatzungen nicht wegen der moderaten Besucherzahlen. Hier bleibt zu hoffen, daß nächstes Mal das Wetter besser mitspielt und kein DFB-Pokalfinale mit solchen Beteiligten dazwischenkommt.

Und hier das Foto-Album dazu:

2012 – Leimener Frühling

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=17881

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11370 - Sandhäuser Kerweumzug 58 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 57 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 56 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 55 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 54 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 53

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes