Einmal um die ganze Welt beim Sommerfest der evangelischen Kirche in St. Ilgen

(fwu – 5.9.18) Draußen vor der  evangelischen Dreifaltigkeitskirche waren am vergangenen Sonntag Bierbankgarnituren und ein Stehpult aufgebaut worden, damit dort der morgendliche Gottesdienst stattfinden konnte. Dieser reflektierte schon  das Tagesmotto, welches zu einer virtuellen Reise einmal um die ganze Welt führte. auf einem großen Globus zeigte Pfarrer Jörg Geißler jeweils den Gottesdienst besuchen, wo das Land zu finden ist, um das es sich beim nächsten Beitrag  handelt. dabei kamen die Inuit in Alaska genauso vor, wie die karibische Lebensfreude. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst vom evangelischen Posaunenchor St. Ilgen.

Nach dem Gottesdienst verlagerte sich das weitere Programm wegen der doch etwas kühleren Witterung in das Gemeindehaus. Auch hier war die gesamte Welt vertreten und zwar an einem ganz besonderen Tisch, in den eine Landkarte eingelassen war und auf dem laminierte Blätter mit Länderporträts lagen,  jeweils mit einer Kette an dem Punkt angebunden, an dem das Land auf der Erde zu finden ist. zu jedem der sechs Länder gehörte auch ein passender Stuhl, bei dem sich die Länge der Stuhlbeine an der Lebenserwartung des entsprechenden Landes orientierte. Der Stuhl eines Landes mit sehr geringer Lebenserwartung war dementsprechend deutlich niedriger als der Stuhl,  der einen Staat mit hoher Lebenserwartung repräsentierte. Dieses machte den auf den Stühlen platznehmenden Besuchern auf ungewöhnliche Art deutlich, wie unterschiedlich die Lebensverhältnisse in den vielen Ländern der Welt sind.

An einem ebenfalls im Gemeindehaus aufgebauten Stand konnten zudem fair gehandelte Produkte aus den verschiedenen Ländern erworben werden.  Auch das repair-café war vor Ort und kümmerte sich um defekte Elektroprodukte und führte junge Menschen an die schon fast in Vergessenheit geratene Kunst des Lötens ein, wie oft erforderlich ist, um defekte Elektrobauteile  oder Platinen zu reparieren.

Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher bestens gesorgt. Besonders beliebt waren das leckere Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat und Pilzsoße. Auch die selbstgebackenen Kuchen und Torten fanden regen Absatz.

Ökumenische Verbundenheit – Pfarrer Lourdu von der kath. Kirche kam auch zu Besuch

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=108797

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11236 - Weinkerwe People 2 - 1 11236 - Weinkerwe People 2 - 2 11236 - Weinkerwe People 2 - 3 11236 - Weinkerwe People 2 - 4 11236 - Weinkerwe People 2 - 5 11236 - Weinkerwe People 2 - 6

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes