FDP Leimen eröffnet Ferienprogramm:
Fahrt ins ZKM nach Karlsruhe

Am ersten Tag in den Sommerferien hat Emmanouil stets einen festen Termin: Der inzwischen 15-jährige Gymnasiast fährt schon seit mehreren Jahren an diesem Tag in das ZKM, Zentrum für Kunst und Medien, in Karlsruhe. Denn diese Fahrt bietet die FDP Leimen im Rahmen des Leimener Ferienprogramms schon seit vielen Jahren an. Emmanouil: „Jedes Jahr kann man dort in den unteren Stockwerken neue spannende Ausstellungen sehen. Und jedes Jahr gehe ich danach in das oberste Stockwerk zu den coolen Computerspielen.“

Auch in diesem Jahr waren wieder rund 30 Kinder und Jugendliche aus Leimen und Sandhausen dabei, als es mit dem Bus nach Karlsruhe ging. Begleitet wurden die Kinder vom Ortsvorsitzenden der Leimener FDP, Herrn Alexander Hahn, und der Schatzmeisterin der FDP Leimen, Frau Irene Pisch. Die Sandhäuser Liberalen schickten als Begleitung Herrn Fred Stöckler und Herrn Gerhard Wald.

Nach der Ankunft in Karlsruhe erhielten die Jugendlichen – wie in jedem Jahr – leckere Lunchpakete. Diese hatte auch in diesem Jahr wieder der FDP-Stadtrat Bruno Lindenbach gespendet.

Die diesjährige Sonderausstellung im ZKM stand unter dem Motto „Open Codes – Leben in digitalen Welten“. Während der Führung durch die Ausstellung konnten die Jugendlichen erkennen, wo wir es im Alltagsleben mit kodierten Daten zu tun haben. Dass dies den persönlichen Bereich noch stärker betreffen wird, wurde gleich zu Beginn offensichtlich: An einem übergroßen Körperscanner konnte man sich selbst scannen. Der Computer erfasste sofort die persönlichen Daten – Geschlecht, Alter, Körpergröße usw.  

Ebenfalls wurde deutlich, wie sehr Codierung und Digitalisierung das Alltagsleben verändern: Die Jugendlichen konnten auf einem Bildschirm Bücher lesen, die auf den ersten Blick keinerlei Buchstaben enthalten. Denn der Inhalt des Buchs steht dort nicht mehr auf Papier, sondern ist in einem versteckten Chip im Buchrücken gespeichert.

Die Einflüsse der Digitalisierung auf die Kunst konnte man auch erleben: Mittels einer Filmkamera konnten sich die Kinder in eine Videoinstallation hineinprojezieren lassen.

Die Kinder und Jugendlichen waren begeistert von den Möglichkeiten der digitalen Welt, äußerten aber auch teilweise Bedenken; Markus, 12 Jahre, meinte etwa: „Ich möchte eigentlich nicht, dass ein Computer mich so genau kennt.“ Leon, 13 Jahre, nahm diesen Gedanken auf: „Wir müssen in Zukunft viel mehr aufpassen, was mit unseren Daten passiert.“

So verging diese schöne wie auch lehrreiche Zeit wie im Fluge und man musste schon wieder den Heimweg antreten. In Leimen angekommen, bedankten sich die Kinder und Jugendlichen mit einem lautstarken Applaus bei den Organisatoren und fragten schon mal an: „Findet die Fahrt nächstes Jahr auch wieder statt?“ Darauf antwortete Ortsvorsitzender Hahn kurz und knapp: „Na klar, das ist fest versprochen!“
 
Alexander Hahn, FDP Leimen

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=107579

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11512 - Rathausstürmung Dilje 24 11512 - Rathausstürmung Dilje 23 11512 - Rathausstürmung Dilje 22 11512 - Rathausstürmung Dilje 21 11512 - Rathausstürmung Dilje 20 11512 - Rathausstürmung Dilje 19

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes