FDP Leimen würdigt 100 Jahre Frauenwahlrecht – Referentin Claudia Felden

Claudia Felden (Foto: Archiv)

100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland – der FDP Leimen war das eine besondere Würdigung und eine gesonderte Veranstaltung dazu wert. Referentin des Abends war Claudia Felden, Trägerin des Helene-Weber-Preises. Dieser Preis erinnert an eine der Mütter des Grundgesetzes. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend vergibt diesen Preis alle zwei Jahre an Frauen, die sich kommunalpolitisch herausragend engagieren.

In ihrem Vortrag würdigte Felden, die ebenfalls Delegierte im Landesfrauenrat ist, den langen Kampf vieler Frauenrechtlerinnen für das Frauenwahlrecht. Am 30.11.1918 wurde es gesetzlich festgeschrieben, am 19.02.1919 hielt Marie Juchacz als erste weibliche Abgeordnete eine Rede im Reichstag. Doch für Felden ist mit diesem Datum nur eine erste Etappe erreicht: Erst 1977 bekamen etwa verheiratete Frauen das Recht, alleine entscheiden zu dürfen, ob sie arbeiten gehen wollen oder nicht. Bis dahin brauchten sie das Einverständnis ihrer Ehemänner.

Felden blickte in ihrem Vortrag auch in die heutige Zeit: Im aktuellen Bundestag ist unter den Abgeordneten ein Frauenanteil von 30 Prozent, von 2013 bis 2017 betrug dieser noch 37 Prozent. Im Landtag von Baden-Württemberg sind nur 24 Prozent der Abgeordneten weiblich. Im Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises ist rund ein Viertel der Abgeordneten weiblich. In 25 (von 1101) Gemeinderäten Baden-Württembergs sind gar keine Frauen vertreten. Es gibt keinen Gemeinderat in Baden-Württemberg, in dem Frauen die Mehrheit der Abgeordneten stellen.

Felden machte dafür eine wesentliche Ursache aus: bestehende Machtstrukturen von Männern.

Jüngstes Beispiel: die gescheiterte Wahlrechtsreform für die Landtagswahlen in Baden-Württemberg. Sie scheiterte an der CDU-Fraktion im Landtag, weil – so Felden – altgediente Herren dadurch ihre angestammten Positionen gefährdet sehen.

Felden sprach sich dafür aus, diese Machtstrukturen auf allen Ebenen aufzubrechen. Denn Frauen in Politik und Wirtschaft seien elementar wichtig. In der heutigen Zeit sind Frauen sehr gut ausgebildet. Wer Frauen ausschließe, beraube sich und unser Land um große Chancen.

Der Vorsitzende der FDP Leimen, Alexander Hahn, dankte Felden für ihren kenntnisreichen Vortrag und richtete den Blick auf die Leimener Kommunalpolitik: „Über die Parteigrenzen hinweg sollten wir alle uns intensiv darum bemühen, mehr Frauen in die Politik zu bringen.“

Alexander Hahn, FDP Leimen

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=111445

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11512 - Rathausstürmung Dilje 24 11512 - Rathausstürmung Dilje 23 11512 - Rathausstürmung Dilje 22 11512 - Rathausstürmung Dilje 21 11512 - Rathausstürmung Dilje 20 11512 - Rathausstürmung Dilje 19

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes