Festabend zum Bürgermeisterwechsel in Nußloch: Rühl ging – Förster kam

(fwu – 5.3.18) Die Nußloch auf Festhalle war nahezu bis auf den letzten Platz gefüllt, als der Nußlocher Musikverein Feuerwehrkapelle die Bühne betrat und den feierlichen Abend mit einem Musikstück begann, an dem es um den Generationswechsel im Nußlocher Rathaus ging. Nach 16 äußerst erfolgreichen Jahren wurde Karl Rühl als Bürgermeister verabschiedet und Joachim Förster als sein Nachfolger offiziell verpflichtet.

Es war an Bürgermeister-Stellvertreter Gerhard Leipold, die Vielzahl der prominenten Gäste im Saal zu begrüßen, darunter MdB Stefan Harbarth, MdL Karl Klein, Landrat Stefan Dallinger, eine breite Riege von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der Nachbargemeinden und auch der gesamte Nußloch Gemeinderat. Leipold, der erst vor kurzem zum Ehrenbürger Nußlochs ernannt worden war, fasste in seiner Ansprache den beruflichen Werdegang des bisherigen Amtsinhabers noch einmal zusammen und betonte insbesondere, mit wieviel Engagement Karl Rühl während seiner Amtszeit aus einer am Rande des Bankrotts stehenden Gemeinde eine blühende und finanziell durchsanierte Vorzeigegemeinde mit dickem Bankpolster geschaffen hat.

Die vielfältigen Verdienste des scheidenden Bürgermeisters betonten in ihren Ansprachen auch Landrat Stefan Dallinger und Sandhausens Bürgermeister Georg Kletti, der im Namen des Bürgermeistersprengels sprach.

Bürgermeister a.D. Karl Rühl: „Servus, macht’s gut!“

Karl Rühl selbst ließ bei seinem Blick zurück viele persönliche Erinnerungen in seiner Ansprache einfließen. Besonders bedankte er sich bei seiner langjährigen Sekretärin Rosi Geil und bei seiner Ehefrau Manuela Rühl. Seine Abschiedsrede schloss er mit einem „Servus, macht’s gut“ und erhielt dafür langanhaltende stehende Ovationen.

Nach dem Abschied für den scheidenden Bürgermeister ging es sodann an die offizielle Begrüßung des Neuen. Hierzu wurde von Gerhard Leipold offiziell die zweite öffentliche Gemeinderatssitzung des Jahres eröffnet und, nachdem die Beschlussfähigkeit festgestellt worden war, folgte die formelle Verpflichtung von Joachim Förster als neuer Bürgermeister, an deren Ende er die schwere Amtskette als sichtbares Zeichen seiner neuen Position umgehängt bekam.

Sichtlich bewegt ergriff der nunmehr auch ganz offiziell im Amt befindliche neue Bürgermeister das Wort und hielt seine erste Ansprache in diesem Amt in der er sich besonders für das in ihn gesetzte Vertrauen bedankte und zusicherte, ein Bürgermeister für alle Nußlocherinnen und Nußloch sein zu wollen. Alle Fraktionsvorsitzende des Nußloch Gemeinderates betraten sodann gemeinsam die Bühne und sprachen jeweils kurze Begrüßungsstatements, aus denen klar die Hoffnung auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit sprach.

MdL Karl Klein

Bgm. Georg Kletti

Die nachfolgende Reihe der Grußworte begann der Landtagsabgeordnete Karl Klein, gefolgt von den Pfarrern Waida und Lourdu, als Vereinsvertreter Wolfgang Schneider und für das Personal der Gemeinde Hauptamtsleiter Christian Laier. Das Schlusswort des Abends sprach Bürgermeister Förster und anschließend stimmte der gesamte Saal in den musikalischen Abschluss dem Badenerlied ein.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Veranstaltung waren die Besucherinnen und Besucher zu einem kleinen Umtrunk und Imbiss in der Festhalle eingeladen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=102126

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11138 - Street Food 15 11138 - Street Food 14 11138 - Street Food 13 11138 - Street Food 12 11138 - Street Food 11 11138 - Street Food 10

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück