Freundschaftskreis Andernos: Gleich zwei Großveranstaltungen hintereinander

(fwu – 11.11.17) Nachdem das erstmals im letzten Jahr durchgeführte Herbstfest des Freundeskreises Nußloch-Andernos ein großer Erfolg war, lag eine Wiederholung in diesem Jahr sehr nahe und wurde am letzten Wochenende im Foyer der Festhalle in Nußloch gefeiert.

Partnerschafts-Präsidentin Renate Oehlschläger konnte sich abermals über viele Besucher, darunter auch Bürgermeister-Kandidation Carola Hornung, freuen, die die aufgebotenen französischen Spezialitäten sichtlich genossen. Ob Quiche oder Ente, man ließ es sich schmecken und um die richtige Weinbegleitung dazu zu finden, war erstmals sogar ein Probierstand aufgeboten worden.

Mit Stefanie Mano, geb. Leypold, die mit ihrem französischen Gatten und Familie in Andernos lebt, war nicht nur eine „Erfolgsgeschichte“ der deutsch-französischen Nußloch-Andernoser Freundschaft, sondern auch eine ausgewiesene Weinexpertin, vor Ort. Sie hatte 10 ausgewählte Weine aus dem Südwesten Frankreichs mitgebracht und wusste zu jedem Weine viele Details zu berichten und natürlich auch, zu welchen Speisen er jeweils besonders munden würde.

An diesem Sonntag ist der Freundeskreis Nußloch-Andernos bereits wieder aktiv und veranstaltet einen deutsch-französischer Nachmittag unter dem Titel „Cremant und Gugelhupf“ in der Bücherei Nußloch, Sinsheimerstr.

Dieser wird von Julie Andrè, Laurent Leroi, Dr. Anton Ottmann und Ursula Ottmann gestaltet.

Beginn 17:00 Uhr. Thema ist „Cremant und Gugelhupf“, im Eintrittspreis von 18.-EURO inbegriffen.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=98468

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes