Gauangellocher „Boulevardiers“ nahmen am 1. Krifteler Boule-Turnier teil

3897 - Boule 1(kld 25.6.14) Am 15. Juni war es soweit – der Gegenbesuch bei den Krifteler Boulefreunden. Als Ziel war der dortige Freizeitpark angegeben worden.   Der Freizeitpark ist ein schön angelegtes Gelände mit Schwimmbad, Minigolf, Spielplätzen, Wassertretbecken, einem Teich mit Fontäne und natürlich Boulebahnen (vier zum Teil sehr schmalen Bahnen).

Den Kriftelern war klar, dass der Platz nicht reichen würde. Der Leiter der Boule-Gruppe, Horst Raab, hatte deshalb schon frühzeitig den ebenfalls im Freizeitpark vorhandenen Bolzplatz bei der Gemeinde reserviert. Diese Ortsveränderung erforderte aber einige Vorbereitungen. So wurden am Samstag schon 7 Bahnen ausgemessen und markiert, sodass nur noch die Schnur zu spannen war.

Ein Kühlschrank wurde aufgestellt und die schon vorher besorgten Getränke kaltgestellt. Drei Pavillions und Bierzeltgarnituren wurden Sonntagvormittag noch aufgebaut, restliche Kabel verlegt, Fahnen gehisst und zu guter Letzt noch einen Plakat „1. Krifteler Boule-Turnier“ gefertigt. In manchen Küchen der Krifteler soll am Samstag und Sonntagvormittag noch heftig gearbeitet worden sein.

Als wir nach ca . 1 Stunde Fahrtzeit ankamen, war alles zum Besten vorbereitet. Nach einer kurzen Begrüßung erfolgte dann auch schon die Anmeldung zum Turnier. 26 Spieler (-innen) wollten ihr Können vergleichen. Um den freundschaftlichen Charakter der Begegnung zu betonen, wurden die Mannschaften nach jeder Runde neu ausgelost, sodass oft ein(e) Spieler(-in) aus Gauangelloch und eine(r) aus Kriftel ein Team bildeten. Es kam zu spannenden Kämpfen mit knappen Ergebnissen. Insgesamt aber lief das Ganze sehr locker und lustig ab. Nach 4 Runden wurden dann die Sieger ermittelt.

  • 1. Rüdiger (Kriftel)
  • 2. Reinhart
  • 3. Rainer (Kriftel)
  • 4. Thomas
  • geteilter 5. Erika und 5. Klaus Kn.

Als Anerkennung für die gute Leistung erhielt jeder von ihnen eine Sieger-Urkunde.

Es musste zügig abgebaut und aufgeräumt werden und die Krifteler bedankten sich später für unsere Mithilfe dabei.  So trafen wir rechtzeitig in einem nahegelegenen Restaurant ein, wo ein Raum reserviert war. Das Restaurant ist bekannt für sein gutes Essen, insbesondere seine Steak. Soweit bekannt, waren mit dieser Wahl auch alle sehr zufrieden. Nach diesem gemütlichen Beisammensein machten wir uns gegen 22.00 Uhr auf den Heimweg.

Zusammenfassend trifft es vielleicht die Äußerung einer Krifteler Teilnehmerin am besten.

Sie schrieb: „Das war ja ein toller Tag! Es gab: nette Gäste, spannende Spiele, genaues Messen, Diskussionen, gute Organisation, kompetente Turnierleitung, staubige Schuhe, Fahnenschwinger.“

Nach Meinung des Berichterstatters sollten wir das Ganze wiederholen (im nächsten Jahr?). Nun sind aber erst die Krifteler mal wieder dran.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=50377

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes