Gelungener Musikabend an der Otto-Graf-Realschule Leimen

(mk – 17.2.17) Am 01.02. verwandelten die verschiedenen Musikgruppen der Otto-Graf-Realschule Leimen das Foyer der Schule in einen Konzertsaal und bezauberten die zahlreich erschienen Zuhörer mit einem abwechslungsreichen musikalischen Programm. Dass bei vielen an der OGRS das Herz für Musik schlägt und die Schule durch ihr musikalisches Profil eine musikalische Ader hat, das weiß man in und um Leimen längst. Wie lebhaft jedoch immer wieder frisches Blut als Lebenssaft durch den „Blutkreislauf“ der Schule schießt, davon konnte man sich am musikalischen Abend eindrucksvoll überzeugen.

Nach einem musikalischen Bienvenu des Schulchors in Form des Schullieds „Shalala“ folgten vier verschiedenen Gruppen, die jedoch alle gemeinsam hatten, dass es für viele der auftretenden Schülerinnen und Schüler der erste große Auftritt vor Publikum nach nur einer kurzen musikalischen Ausbildungsdauer an der OGRS war.

Die Orff-AG eröffnete die Novizen-Auftritte mit „Tijuana Taxi“. Die Gitarren-AG mit „kleine Dickmadame“ und „What shall we do“ zeigte unter der Leitung von Studierenden der PH-Heidelberg, wie groß ihr Lernfortschritt schon nach sechs monatiger Übung ist. Die Keyboard-Rhythmus AG, bestehend aus Schülern/-innen der Klasse 6, zeigte ihr Können mit „Hymn for the weekend“ und „House of the rising sun“. Die Bläserklasse 5, ebenfalls unter der Leitung eines PH-Studenten, bildete mit „London Bridge“ und „Hänschen klein“ einen würdigen Abschluss der Musik-Novizen-Auftritte.

Studierende der PH-Heidelberg bereichern jedes Jahr mit einem mehrmonatiges Praktikum an der OGRS das musikalische Schulleben. Beim zweiten Aufritt des Schulchors stand der ausgewählte Text allen buchstäblich ins Gesicht geschrieben: „Schau den Menschen nur in die Augen (…) freundlich das Lächeln, freundlich ist das Gesicht.“ Die große Freude, die alle Beteiligten beim Singen empfinden, sprang auf das Publikum über.

Je später der Programmpunkt, desto höher war die musikalische Erfahrung und Virtuosität der auftretenden Gruppen. Die versierte BigBand, unter der Leitung von Frau Melanie Blaschek, zeigte ihr Können mit den Stücken „Sun Calypso“ und „Louie Louie.“ Frau Blaschek verdient besondere Erwähnung, da sie als ehemalige Praktikantin ihrer alten Ausbildungsstätte durch die Leitung der BigBand großen Dienst erweist. Die BigBand plus, verstärkt durch Studierende und Lehrer, fand mit „Poker Face“ und „One moment in time“ großen Anklang beim Publikum.

Mit „Hallelujah“ intonierten Lehrer und Studierende gefühlvoll eine Hommage an den im November 2016 verstorbenen Singer-Songwriter Leonard Cohen. Den vielbejubelten Abschluss des musikalischen Abends bildete die großartig aufspielende Rockband REMIX INSIDE, die sich mit „Nutbush city limits“, „Cheap thrills“ und „I love it“ ins musikalische Gedächtnis der Zuhörer spielte.

Abschließend schickte Frau Reitz, die gekonnt durch das Programm führte, einen Gruß an die aus gesundheitlichen Gründen leider fehlenden Frau Stenchly und Herr Heckmann. Nach zehn abwechslungsreichen Programmpunkten dankte der Schulleiter, Herr Albrecht, der Fachschaft Musik für ihr großes Engagement und den Schülern/-innen für ihre großartige musikalische Leistung. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten die Klassen 6c und 10c.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=88317

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

10039 - FDP Stammtisch 2 10039 - FDP Stammtisch 1 10040 - Seniorenweihnacht - 15 10040 - Seniorenweihnacht - 14 10040 - Seniorenweihnacht - 13 10040 - Seniorenweihnacht - 12

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes