Stadt, Awo und Vereine gestaltenen harmonische Senioren-Adventsfeiern

4593 - Seniorenadvent Dilje - 3Die Sankt Ilgener Adventsfeier fand traditionell in der Aegidiushalle in Sankt Ilgen statt. Eine gemischte Instrumentengruppe der Musikschule Leimen unter der Leitung von Jürgen Mauter eröffnete die sehr gut besuchte Veranstaltung. Bürgermeisterin Claudia Felden begrüßte die Anwesenden und dankte allen Helferinnen und Helfern, die die Durchführung der Veranstaltung mit ermöglichten. Der katholische Kirchenchor Sankt Ilgen unter der Leitung von Melanie Jaeger stimmte musikalisch auf die Adventszeit ein und Pfarrer Arul Lourdu sprach ein geistliches Wort.Bei der Bewirtung der Seniorinnen und Senioren halfen sechs Konfirmanden aus Sankt Ilgen tatkräftig mit und der Musikverein Sankt Ilgen spielte unter der Leitung von Vladimir Karpow weihnachtliche Weisen.

Den Rahmen für die Leimener Adventsfeier bot die festlich geschmückte Festhalle des Zementwerkes, in der kaum ein Platz unbesetzt blieb. D4593 - Seniorenadvent Leimen 1ie Gesangsgruppe AWo-Spatzen eröffnete den Programmreigen, durch den Jürgen Kohr als Conférencier führte. Auch hier übernahm für die Stadt Leimen Bürgermeisterin Claudia Felden die Begrüßung der Anwesenden, darunter Leimen Ehrenbürger und Kreisvorsitzender der AWO Bruno Sauerzapf, der Werksleiter des Zementwerkes Dr. Ulrich Schneider, Pfarrer Arul Lourdu und die Gemeinderäte Christiane Mattheier, Richard Bader, Wolfgang Stern, Dr. Peter Sandner und Jürgen Kohr. Bei Rita und Jürgen Kohr, die für die Organisation und Durchführung verantwortlich zeigten, bedankte sich Claudia Felden ganz besonders und überreichte ein kleines Präsent.

Beinahe 50 Helferinnen und Helfer aus den Reihen der AWO waren in der Küche und bei der Bewirtung im Saal im Einsatz und sorgten dafür, dass Getränke und Kuchen an allen Plätzen vorhanden war. Für die musikalische Umrahmung sorgten die Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen und Rudi Sailer und einer seiner Schüler mit dem Akkordeon.

Die Ansprache von Bürgermeisterin Claudia Felden dürfen wir freundlicherweise hier im Wortlaut wiedergeben:

4593 - Seniorenadvent Leimen 9„Es ist eine wunderbare Tradition, dass wir auch in diesem Jahr gemeinsam hier in dieser schönen Halle zu unserer Seniorenadventsfeier zusammen sein dürfen. Ich freue mich, Sie alle hier begrüßen zu können, auch im Namen des Oberbürgermeisters Wolfgang Ernst, der es sehr bedauert, dass er krankheitsbedingt heute nicht dabei sein kann, und im Namen des Gemeinderats.

Unser Dank geht an Herrn Dr. Ulrich Schneider, Werksleiter von der HeidelbergCement AG für seine Unterstützung. Dank gilt auch der AWO Leimen, die nun schon zum 69. Mal in bewährter Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung die Bewirtung und das Programm übernimmt. Sie gestatten mir sicher, dass ich an dieser Stelle besonders Jürgen und Rita Kohr danke, die seit vielen Jahren die „Seele“ der AWO sind.

Unser Dank geht auch an Herrn Rainer Schmid vom ARV Rhein-Neckar, der in bewährter Weise den Abholdienst übernommen hat, und an die Herren Sebastian Schneeweiß und Kai Brümmer vom DRK-Ortsverein für den ärztlichen Bereitschaftsdienst.

4593 - Seniorenadvent Leimen 8Heute möchte ich auch die Gelegenheit nutzen, um einen Mitbürger namentlich hervorzuheben und ihm zu danken: Herrn Franz Janisch, der sich seit vielen Jahren ehrenamtlich um die Pflege der Wege auf dem Bergfriedhof kümmert und damit ein Zeichen gelebten bürgerschaftlichen Engagements setzt. Lieber Herr Janisch, der viel zitierte Satz von John F. Kennedy bei seiner Antrittsrede 1961 „Fragt nicht, was euer Land für euch tun kann – fragt, was ihr für euer Land tun könnt“, dieses Motto leben Sie in vorbildlicher Weise Tag für Tag. Dafür sind wir Ihnen zu besonderem Dank verpflichtet! Nicht nur meckern „wie es hier schon wieder aussieht“, sondern auch mal selbst bücken, aufheben und wegwerfen – wenn wir alle Ihrem Beispiel folgen würden, um wie viel sauberer könnte es hier sein. Die Stadt Leimen gibt sehr viel Geld für die Sauberkeit aus – allein für die Straßenreinigung über 200 T € pro Jahr! Unsere Mitarbeiter sind Tag für Tag unterwegs. Mutwilligkeit, Unüberlegtheit oder manchmal auch nur Unachtsamkeit führen aber leider immer wieder dazu, dass es dann doch nicht so aussieht, wie wir uns das alle wünschen. Sie, lieber Herr Janisch, haben sich der Pflege der Friedhofswege angenommen, und ich freue mich, dass ich Ihnen im Namen unseres Oberbürgermeisters für Ihre Arbeit heute auch ein offizielles Dankeschön mit dem Verleihen des Ehrenzeichens der Stadt Leimen geben darf.

4593 - Seniorenadvent Leimen 13

Erlauben Sie mir bitte, dass ich heute im Advent noch ein weiteres Thema ansprechen darf. In Leimen werden in den nächsten Tagen Familien aus Krisengebieten dieser Welt zu uns kommen und bei uns sichere Zuflucht und Aufnahme suchen. Bitte helfen Sie alle mit, dass diese Menschen im Sinne der Weihnachtsbotschaft ebenfalls wieder ein klein wenig Freude empfinden können.

Wir rechnen derzeit mit vielleicht 40 bis 45 Personen, die bei uns ohne Gewalt, Krieg, Folter und Not in Frieden leben wollen, die wollen, dass ihre Kinder ohne Angst abends einschlafen können. Diese Familien haben traumatische Erfahrungen gemacht, bei deren Überwindung wir Ihnen nach Möglichkeit helfen werden. Wenn wir uns die abendlichen Bilder in den Nachrichten anschauen, steht leider zu erwarten, dass diese Menschen nicht die einzigen bleiben werden, denen wir Hilfe in ihrer Not gewähren werden. Ich freue mich sehr, dass es bereits deutliche Signale der Hilfsbereitschaft in unserer Bevölkerung gegeben hat und erinnere dabei gerne an das Benefiz-Konzert am 9. November, die Bildung eines Helferkreises und viele Spendenangebote.

Purkart Logo 480Auch die Heilige Familie war vor 2000 Jahren auf der Flucht und benötigte Hilfe. Auch sie konnten erst heimkehren, als der Tyrann gestorben, die Gefahr vorüber war und auch sie waren auf Unterstützung angewiesen. Gewähren wir den Menschen, die zu uns kommen werden, Hilfe und Unterstützung, damit auch sie in Frieden leben können.

Und nun wünsche ich Ihnen und Ihren Familien für die kommenden Feiertage und für das jetzt bevorstehende Jahr 2015 viel Glück und Zufriedenheit, Gesundheit und Gottes Segen.“

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=57128

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

IMG_6498 IMG_6496 IMG_6493 IMG_6491 IMG_6490 IMG_6489

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies.
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück