Leserbrief Bernd Motzkuhn: Zum RNZ Artikel „Eine Sternstunde der Demokratie“

Eine Sternstunde für die Demokratie fürwahr! Wenn ich aber ihren Artikel (Red.: RNZ vom 25.9.) weiter lese, sehe ich, das unser OB Hr. Hans D. Reinwald die Botschaft der Bürger Leimens nicht verstanden hat. Er plädiert jetzt anstatt für ein Doppel-L Gebäude des CMS Konzepts, für ein L-förmiges Gebäude nach dem städtebaulichen Konzept aus dem Jahr 2009. Dass die Bürger Leimens mit Ihrem Votum gegen das CMS Konzept im Bürgerentscheid gar kein Gebäude mitten auf dem Rathausplatz haben wollen, ist unserem OB Reinwald anscheinend nicht klar geworden. Kann es also sein, das die Bürger Leimens die Stadtmitte, also den Rathausplatz, für sich haben wollen, wie die meisten anderen Städte auch?  Kennen wir irgendeine andere Stadt die Ihre Stadtmitte an die Wirtschaft verkaufen will?

Ist unsere Stadtmitte nicht das wichtigste Gut für alle, die in der Stadt Leimen wohnen? Sollte sie nicht gerne aufgesucht werden, Kommunikation fördern und Wohlgefühl auslösen? Sollte sie nicht als offene und grüne Oase innerhalb der städtischen Bebauung zum Verbleib einladen und eine Gestaltung haben, auf die alle Bürger der Stadt stolz sein können? Vor allem aber, sollten nicht alle Bürger davon profitieren?

Ist also nach dem Bürgerentscheid nicht auch ein Umdenken des Oberbürgermeisters und der Mitglieder des Stadtrates zeitgemäß? Auch die Kritik der GALL kann ich nicht nachvollziehen. Herr Hahn (BI) hat vor kurzen in der RNZ als Gegenvorschlag einen Stadtpark präsentiert. Ein solcher Stadtpark erscheint mir da wesentlich näher an meine Beschreibung einer bürgerfreundlichen Stadtmitte heranzukommen.  

Ich möchte unseren Oberbürgermeister und den Stadtrat daran erinnern, das Ihre Wahl mit erster Priorität den Interessen der Bürger Ihrer Stadt zu dienen hat.

Wirtschaftsinteressen sind sicherlich auch wichtig, wobei ich mich frage, warum diese nicht intensiver von der Stadt im Rahmen eines aktiveren Stadtmarketings bzgl. der leerstehenden Geschäfte, der Sanierung des Kurpfalzzentrums, dem Verkauf des Sanofi Bürogebäudes in St-Ilgen sowie der brachliegenden Industriegelände Leimens betrieben wird?

Wünschen würde ich mir, das der nächste „Runde-Tisch“ tatsächlich wie von Herrn OB Reinwald ausgesagt, völlig offen bei null anfängt und das die Interessen der Bürger Leimens mit erster Priorität berücksichtigt werden. Wir wollen doch nicht die größte Kostbarkeit unserer Stadt für die Bürger an die Wirtschaft veräußern. Oder?   

Bernd Motzkuhn, Bürger von Leimen

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=96732

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

PICT9669 PICT9666 PICT9664 PICT9657 PICT9656 PICT9655

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes