Lions Club unterstützt Leimener Tafel mit Schulsachen

900 - Lions Spende Tafel(fwu – 12.9.13) Die Leimener Tafel zählt inzwischen fast 1.200 Kunden, die ihre finanzielle Bedürftigkeit vorher nachgewiesen haben. Die Grenzen der physischen und psychischen Belastbarkeit sind bei Karin Hack und ihren freiwilligen Helfern im Tafelladen an der Geschwister-Scholl-Schule längst erreicht. Für immer mehr Kunden müssen Waren besorgt werden und die finanzielle Ausstattung der Tafel kann den notwendigen Bedarf schon lange nicht mehr vollumfänglich decken.

Besonders trifft es bei den Tafelkunden die Jüngsten und Ältesten. Viele Familien und Alleinerziehende sind kaum in der Lage ihren Kindern die notwendige Schulausstattung vom Füllfederhalter über Zirkel und Hefte bis Schulmäppchen zu kaufen. Dieser besonderen Notlage hat sich jetzt der Leimener Lions Club (Leimen / Nussloch / Sandhausen) angenommen.

Wie die Präsidentin Karin Herzig erläuterte, unterstützt der Lions Club ab sofort die Tafel beim Ankauf der wichtigsten Schulsachen und hat vorerst einmal 1.200 € gespendet. Diese Schulsachen werden im Tafelladen sodann verbilligt an die Kunden und deren Kinder abgegeben. Für Karin Hack ist dies eine besonders wertvolle Untestützung, denn gerade Schulkinder aus bedürftigen Verhältnissen haben es besonders schwer. Ebenfalls vom Lions Club unterstützt wurden für die Schulanfänger die obligatorischen Schultüten. Diese wurden kostenlos sinnvoll gefüllt, damit kein Kind ohne dieses besonders wichtige Repquisit der Einschulung den ersten Schultag erleben muß.

Der Lions Club wird den „Schulladen“ der Tafel auch über diese erste Spende hinaus unterstützen und finanziert dies über den Verkauf des Weihnachtskalenders, der ab Ende Oktober käuflich erworben kann.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=39117

1 Kommentar für “Lions Club unterstützt Leimener Tafel mit Schulsachen”

  1. Bruno Lindenbach

    eine wunderbare Sache! Ich spreche allen ehrenamtlichen Helfern, besonders ihnen Frau Hck meine Hochachtung aus für ihren Einsatz.
    Daran könnten sich ganz viele Menschen ein Beispiel nehmen

    Bruno Lindenbach

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes