Musikfest der Stadt- und Feuerwehrkapelle bei sommerlichen Temperaturen

(mm – 10.7.17) Etwas unbeständig und Gewitterneigung sagte der Wettervorhersage für das diesjährige Musikfest der SFK voraus. Auch wenn auf dem Feuerwehrgelände genügend Sonnen- und Regenschutz vorhanden ist, macht das ganze ohne Regen natürlich mehr Spaß. Und die SFK hatte Glück: Am gesamten Festwochenende herrschte tolles Sommerwetter. Erst als am Sonntagabend alle Zelte abgebaut waren, fielen einige Regentropfen, aber auch das war nicht der Rede wert.

Die musikalische Eröffnung des Festes übernahm am frühen Samstagabend der Musikverein Kirrlach, der wie die SFK unter Leitung von Karl Benz spielt. Die Kirrlacher spielten traditionelle Blasmusik, die beim Publikum sehr gut ankam. Gegen 21 Uhr wechselte der Dirigent sein T-Shirt, und das SFK Hauptorchester übernahm die musikalische Begleitung. Und auch die musikalische Richtung wechselte – statt Polka gab es nun Jazz. Stücke wie „Watermelon Man“, „Soul Bossa Nova“ und – passend zu den Temperaturen – „Una Noche Cubana“ fanden großen Anklang.  

 

Nach der Musik am Samstagabend saßen Publikum und Musiker noch lange zusammen – die warmen Temperaturen luden einfach dazu ein.

 

Am Sonntag ging es dann gleich morgens bei strahlenden Sonnenschein weiter. Der Musikverein Feuerwehrkapelle Nußloch gestaltete den Frühschoppen musikalisch. Die Nußlocher überzeugten mit Schlagermedleys und traditionellen Polkas, zum Teil mit Gesang. Auch die Zugabe, das Badener Lied, wurde natürlich  mit Gesang und gleich zwei „Nußlocher Strophen“ dargeboten.

Den frühen Nachmittag gestaltete die SFK-Jugend, die unter der Leitung von Jugenddirigentin Lea Koch spielte. Die jungen Musiker machten ihre Sache ganz hervorragend – vielleicht ist ja der ein oder andere im Publikum auf den Geschmack gekommen. Nach den Sommerferien ist wieder eine gute Gelegenheit, bei der SFK-Jugend einzusteigen. Im Übrigen freut sich auch das SFK-Hauptorchester jederzeit über neue Musiker.

Weiter ging es mit dem Musikverein Sandhausen, der zur Kaffeezeit spielte. Die Sandhausener gaben eine bunte Mischung ihres Repertoires zum Besten und wurden mit viel Applaus bedacht.

 

 

Den musikalischen Abschluss machte die Swing Company Heidelberg – das hat schon Tradition beim SFK-Musikfest. Die Bigbandnummern und auch der Gesang mit Barbara Ditton-Hölscher und Oliver Nowarra als Solisten passten wunderbar in die schöne Sommernacht, und das Publikum war begeistert. 

Aber nicht nur die Musik, sondern auch das Essen fand viel Anklang bei den Gästen des Musikfestes, denn neben den Klassikern wie Steak oder Wurstsalat mit Pommes findet man bei der SFK findet man auch Dinge auf der Speisekarte, die es nicht auf jedem Fest gibt, wie z. B. gebackenen Camembert oder Schnitzel mit Kartoffelsalat.

Nicht zu vergessen natürlich der leckere selbstgebackene Kuchen, dessen Verkauf die SFK-Jugend unter Federführung von Jugendleiter Tobias Gehrig-Schmid und seiner Frau Andrea organisiert hatte. Am Ende waren alle Helfer müde, aber auch froh, dass das Fest so gut über die Bühne gegangen war.

Die SFK bedankt sich bei allen Helfern, beim Cheforganisator Rainer Schweikart und natürlich bei der Feuerwehr, die uns wieder ihr Gelände zur Verfügung gestellt hat und darüberhinaus auch sonst tatkräftig mitgeholfen hat.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=93678

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes