Oberbürgermeister Hans Reinwald: Immer ein offenes Ohr für Unternehmen

(fwu – 27.11.17) Politiker auf allen Ebenen betonen immer wieder gerne, welchen hohen Stellenwert sie der Wirtschaft zuweisen und wie ernst sie deren Belange nehmen. Oft sind dies jedoch lediglich Sonntagsreden und die Realität im politischen Geschäft sieht anders aus.

BdS Mitglieder mit OB Reinwald (2. v.l.) im weihnachtlich geschmückten Verkaufsraum des Weinguts

Nicht jedoch in Leimen. Oberbürgermeister Hans Reinwald legt besonderen Wert darauf einen engen und vertrauensvollen Kontakt zur örtlichen Wirtschaft, zu Handel, Handwerk und Gewerbe zu halten und zu pflegen. Erster Ansprechpartner hierbei ist Leimen aktiv im Bund der Selbstständigen, der örtliche Gewerbeverein in dem fast 200 Betriebe Mitglied sind. Dessen Vorsitzender, Gerd-Peter Gramlich, konnte nun zu einem weiteren Gesprächsabend zwischen den lokalen Selbstständigen und Oberbürgermeister Reinwald in das Weingut Adam Müller einladen und dort am vergangenen Freitag ca. 20 BdS-Mitglieder begrüßen.

Seitens des gastgebenden Weingutes begrüßten auch Nathalie und Matthias Müller die Veranstaltungsteilnehmer und den Oberbürgermeister mit einem Glas Sekt im weihnachtlichen geschmückten Verkaufsraum des Hauses.

Erster Spatenstich für das Gewerbegebiet Süd II im Februar 2017

Die Gesprächsrunde selbst fand im Weinprobenzimmer im ersten Stock statt. Zunächst erläuterte Oberbürgermeister Reinwald den aktuellen Stand der städtischen Bau und Sanierungsprojekte und warf einen Blick auf die Zukunft der Gewerbeentwicklung in Leimen. Mit dem Baugebiet Süd II steht weitere äußerst attraktive Gewerbefläche zur Verfügung und dessen direkte Anbindung über einen Kreisverkehr an die Bundesstraße würde im nächsten Jahr erfolgen. Im mittelfristigen Bereich ist ein interkommunales Gewerbegebiet mit der Stadt Heidelberg gemeinsam im Gespräch. Auch auf die aktuellen Haushaltsberatungen ging das Stadtoberhaupt ein und betonte, dass die Ansiedlungen weiterer Gewerbebetriebe seitens der Stadt höchste Priorität genieße.

Im weiteren gemütlichen Teil des Treffens bestand die Möglichkeit zu weiteren Gesprächen im kleineren Kreis und es fand eine Weinprobe von Spezialitäten des Hauses statt, bei der Nathalie und Matthias Müller zu jedem der drei gereichten Weine eine Fülle von Informationen zu Rebe, Terroir, Geschmack und Bouquet und und auch zum wirtschaftlichem Hintergrund eines privaten Weingutes gaben. Dazu wurden Brot- und Gebäckspezialitäten, sowie eine Quiche vom Sankt Ilgener Traditionsbäckermeister Toni Sailer gereicht.

Insgesamt eine sehr positive Veranstaltung, die den Leimener Gewerbebetrieben einmal mehr aufzeigte, dass die Stadtführung immer ein offenes Ohr für ihre Belange hat.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=98936

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

9876 - SSV Königsfamilie 2018 9866 - SSV Königsfeier - 22 9866 - SSV Königsfeier - 21 9866 - SSV Königsfeier - 20 9866 - SSV Königsfeier - 19 9866 - SSV Königsfeier - 18

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes