Rekord beim Germanenlauf:
Längster 5.000 Meterlauf der Geschichte

(fwu – 12.4.18) Bei herrlichem Sommerwetter und strahlendem Sonnenschein fand am vergangenen Sonntag der jährliche Germanenlauf des TV Germania St. Ilgen mit Start- und Zielpunkt im Waldstadion statt.

Zunächst ging es ab 13:00 Uhr für die Schüler auf die Tartanbahn, die über 700 m (U8 + U10) und 1,2 km (U12) starteten. Insgesamt nahmen hieran knapp über 30 Schülerinnen und Schüler teil, von denen der TV Germania die meisten stellte.

Die Smovey-Gruppe des TV Germania ging auf die ca. 5.000 Meter Strecke

Um 14:00 Uhr gingen dann zunächst 114 Athleten für die 5000 m an den Start, darunter auch Oberbürgermeister Hans Reinwald, der dieses im letzten Jahr so versprochen und angekündigt hatte. 10 Minuten später gingen dann weitere 131 Läuferinnen und Läufer auf die 10.000 m Strecke.

Sehr gute Athleten und regelmäßige Läufer benötigen für die 5000 m meist unter 20 Minuten und so fragten sich die am Ziel Wartenden nach Ablauf dieser Zeit, warum denn wohl noch keine Läufer in Sicht waren.

Malte Kolb

Könnte es an dem wunderbaren Wetter liegen? War es möglicherweise zu heiß? Als dann die ersten Läufer auf die letzte Runde im Stadion gingen und der Schnellste nach 21 Minuten und 16 Sekunden ins Ziel kam, war man sehr gespannt, was der Grund für die nicht gerade überragende Zeit gewesen sein könnte.

Wie viele regelmäßige Läufer, so hatte auch Malte Kolb, der Sieger über diese Strecke, eine moderne Laufuhr mit GPS und konnte schon direkt nach dem Zieleinlauf amüsiert mitteilen, dass die Strecke ca. 5,8 km lang gewesen sei.

Die moderne GPS-Läuferuhr liefert den Beweis: Es war der längste 5.000 Meter Lauf der Geschichte 😉

Nachdem auch etliche weitere Läuferinnen und Läufer von unterschiedlichen Streckenlängen berichteten, klärte sich das Bild nach näherer Befragung auf. Ein Streckenposten hatte die 5000 m Läufer ein Stück weit auf die Strecke der 10.000 m Läufer umgeleitet, was zu den zusätzlichen Metern geführt hatte. Der Verantwortliche des TV Germanias entschuldigte sich per Stadionsdurchsage für dieses Versehen und die betroffenen Läuferinnen und Läufer nahmen es am Ende mit Humor. Immerhin hatten sie zwar unfreiwillig aber immerhin an einem echten Rekordlauf teilgenommen: Nämlich dem wohl längsten 5000 m Lauf der jüngeren Geschichte.

Tobias Balthesen

OB Hans Reinwald

Bleibt zu erwähnen, dass den 10 km Lauf, der tatsächlich auch exakt 10.000 m lang war, Tobias Balthesen von der TSG 78 Heidelberg in 36:56 Minuten gewonnen hat.

Und nicht vergessen sollte man auch das hervorragende Ergebnis von Oberbürgermeister Reinwald der als 9. seiner Altersklasse (M50) ins Ziel kam und mit 38 Minuten und 40 Sekunden eine sehr gute Zeit lief.

Kaffee und Kuchen …

Würstchen vom Grill …

Trotz des Mißgeschicks beim 5.000 Meterlauf muß man die insgesamt sehr gute Organisation und Durchführung dieser Großveranstaltung durch den TV Germania loben und den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihren starken Einsatz danken.

Einlauflisten und weitere Fotos hier.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=103522

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11236 - Weinkerwe People 2 - 1 11236 - Weinkerwe People 2 - 2 11236 - Weinkerwe People 2 - 3 11236 - Weinkerwe People 2 - 4 11236 - Weinkerwe People 2 - 5 11236 - Weinkerwe People 2 - 6

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes