Sandhäuser Altgemeinderat und Träger des Ehrenringes in Gold feierte 80. Geburtstag

(sa – 20.3.17) An seinem 80. Geburtstag kann sich der langjährigen Gemeinde- und Kreisrat, ehemalige Vorsitzende der evangelischen Gemeindeversammlung und mehrfach ausgezeichnete Kommunalpolitiker Dr. Heinz Bahnmüller entspannt zurücklehnen und in Ruhe mit seiner Familie feiern.

Foto: Archiv

Aufgewachsen im hohenlohischen Öhringen-Michelbach lebt der am 10.3.1937 geborene Ulmer nun bereits über vier Jahrzehnte in der Kurpfalz und ist nach Stationen in Württemberg, der Schweiz, Bayern oder der Rheinpfalz zusammen mit seiner Frau Monika und den beiden Kindern seit 1974 in der Hopfengemeinde heimisch. Der gelernte Gärtner nutzte nach Lehr- und Wanderjahren den „Zweiten Bildungsweg“, absolvierte das Gartenbaustudium und promovierte anschließend in München-Weihenstephan. Nach betriebswirtschaftlicher Beratertätigkeit im pfälzischen Gartenbau übernahm Bahnmüller die Stelle des Direktors der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Heidelberg-Pfaffengrund, die er von 1973 bis 2000 innehatte.

Dr. Bahnmüller war Mitglied in mehreren Fachausschüssen auf Bundes- und Landesebene, prüfte an die 2000 Gärtnermeister/innen als Mitglied der Meisterprüfungskommission, hielt Fachvorträge und ist Autor von Fachbüchern. Für sein berufsständisches Wirken wurde ihm das Bundesverdienstkreuz am Bande 2001 verliehen, ebenso für sein berufliches ehrenamtliches Engagement erhielt der Jubilar im Jahre 2005 die Ernst-Schröder-Münze des Deutschen Zentralverbandes Gartenbau.

Sein kommunalpolitisches Engagement beginnt 1968 bei der FDP. Bereits zwei Jahre nach seinem Parteieintritt wurde er als 33-jähriger zum ersten Vorsitzenden des FDP Kreis- und Stadtverbands Freising gewählt. Ab 1980 war er Gemeinderat und Fraktionssprecher der Liberalen in Sandhausen. Bürgerschaftliches Engagement im sportlichen, sozialen und Umweltbereich war ihm stets ein Anliegen. Es ist deshalb auch nicht verwunderlich, wenn Heinz Bahnmüller als Initiator der Hopfen-Demonstrationsanlage in Sandhausen angesehen wird. 20 Jahre übte er als Kirchengemeinderat das Amt des Vorsitzenden der Gemeindeversammlung der evangelischen Kirchengemeinde aus.

Neben der lokalen Politik war Heinz Bahnmüller auch auf Kreisebene tätig. Seit 1989 war er Mitglied des Kreistages des Rhein-Neckar-Kreises und dort 15 Jahre umwelt- und verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, wo er sich insbesondere den Kreisstraßen, dem ÖPNV und der Müllentsorgung widmete. Für sein Wirken in der Kommunalpolitik erhielt er im Jahr 2000 die Ehrennadel des Gemeindetages in Silber und im Jahr 2010 in Gold. Mit der Bürgermedaille in Gold wurde er im Jahre 2004 ausgezeichnet. Nach seinem Ausscheiden aus dem Gemeinderat erhielt Dr. Heinz Bahnmüller 2013 den Ehrenring in Gold der Gemeinde Sandhausen und 2014 beim Ausscheiden aus dem Kreistag den Ehrenring des Rhein-Neckar-Kreises.

Bürgermeister, Gemeinderat und Gemeindeverwaltung gratulieren Dr. Bahnmüller herzlich zu seinem Geburtstag und wünschen ihm für das neue Lebensjahr viel Glück und Gesundheit.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=89412

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150
8386-schuelerhilfe
Banner 130

Letzte Fotoserie:

PICT9669 PICT9666 PICT9664 PICT9657 PICT9656 PICT9655

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes