Ein Schutzpatron im Leimener Rathaus: Urbanus-Skulptur von Bernhard Apfel

(fwu – 16.5.17) „Was ist denn das?! Ist bald Weihnachten? Was ist  denn das für ein komischer roter Nikolaus?“ Diese oder ähnliche Fragen dürften jedem Rathausbesucher künftig durch den Kopf gehen, wenn er der gut 2 Meter großen roten Skulptur erstmalig ansichtig wird. Bei näherer Betrachtung erkennt man dann eine kleine Beschriftung, die „ihn“ als Urbanus ausweist. Also nix Nikolaus! St. Urban! 

St. Urban, ein Heiliger, der von 222 bis 230 Bischof von Rom war. Sein Name bedeutet „der Städter“. Er gilt als Schutzpatron der Weinberge, des Weines, der Winzer und Küfer; hilft gegen Trunkenheit, Gicht („St. Urbans Plag“), Frost, Gewitter und Blitz (Wikipedia), wie sein Schöpfer, der renommierte Leimener Bildhauer Bernhard Apfel anläßlich der Rathauseinweihung und Übergabe der Skulptur,  die (s)ein Geschenk an die Stadt ist, läuterte. Der heilige Urbanus wird künftig vor dem großen Ratssaal im 2. Obergeschoss des neuen Rathauses stehen.

Bernhard Apfel, gebürtiger Bayer aus Bad Tölz, spricht mit dem gemütlichen bayrischen Idiom und ihm sitzt der Schalk im Nacken, wie die Zuhörer bei seinen augenzwinkernden Erläuterungen zur Urbanus-Statue und zum neuen Standort unschwer erkennen konnten. Allein schon die Tatsache, dass der Kirschbaum, aus dem Urban geschnitzt wurde, vor Jahren vom Sturm auf dem Ziegenkäsehof zwischen Nussloch und Leimen gefällt wurde (Schutzpatron gegen was war er noch?), sei eine humorvolle Wendung.

Urbanus-Skulptur mit Bildhauer Bernhard Apfel

Urbanus-Skulptur mit Bildhauer Bernhard Apfel

Auch dass der sofortige Abtransport des einen Weg beeinträchtigenden sturmgefällten Stammes vom Leimener Ordnungsamt unter Androhung eines Bußgeldes seinerzeit angeordnet worden war und dieser zur Skulptur gewordene (störende) Stamm nun ausgereichnet im Rathaus steht (allerdings ohne Wege zu beeinträchtigen), habe ebenfalls eine humoristische Note.

Im übrigen passe der Hlg. Urbanus besonders gut nach Leimen (Winzer, Wein) und er habe auch noch weitere sinnvolle Schutzfunktionen, so Apfel weiter. Er schützt den Rathaussaal vor Besserwissern, Schlaumeiern und Miesepetern und helfe bestimmt auch bei der optimalen Stadtentwicklung (Urbanus = der Städter). Die Übergabe ausgerechnet am „Tag der Städtebauförderung“ sei auch bestimmt kein Zufall.

Oberbürgermeister Hans Reinwald bedankte sich im Namen der Stadt und des Gemeinderates beim Künstler für dieses einmalige und wertvolle Geschenk.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=91610

Kommentare sind geschlossen

Werbung

8386-schuelerhilfe
Banner 130
Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

PICT9669 PICT9666 PICT9664 PICT9657 PICT9656 PICT9655

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes