SV Sandhausen holt drei Auswärtspunkte in Karlsruhe – Wooten trifft doppelt

3881 - Wooten

Doppeltorschütze Andrew Wooten (Foto: Archiv)

(fwu – 19.11.16) Durch zwei Tore von Andrew Wooten in der 60. und 74. Minute und einen Treffer von Lucas Höler in der Nachspielzeit holte der SV Sandhausen seinen ersten Auswärtsdreier  der Saison im badischen Derby gegen den Karlsruher SC. In der ersten Halbzeit trennte man sich noch torlos, doch in der zweiten Halbzeit schalteten beide Mannschaften einen Gang hoch und wollten den Sieg.

Direkt nach Wiederanspiff schlug Hiroki Yamada aus der eigenen Hälfte einen langen Pass in die Spitze und Dimitris Diamantakos konnte freistehend  aus zwölf Metern über den herauseilenden Sandhäuser Schlussmann Rick Wulle zum 1:0 Führungstreffer für die Hausherren einschießen. In der 60. Minute verwandelte Wooten dann einen Elfmeter für Sandhausen und erhöhte nach Zuspiel von Klingmann in der 74. Minute auf 2:1.

Die Karlsruher kämpften erbittert weiter gegen die Heimniederlage an und kassierten – genau wie der SV Sandhausen, der den ersten Auswärtsdreier dringend wollte – in der zweiten Hälfte drei gelbe Karten. In der dritten Minute der Nachspielzeit erhöhte dann Höler nach Zuspiel von Wooten auf 3:1 und machte damit den Sieg perfekt.

Der SV Sandhausen steigt damit momentan auf den 7. Tabellenrang, während der KSC mit nur 11 Punkten im Tabellenkeller feststeckt.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=85712

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes