SVS verliert Testspiel beim VfB Stuttgart – Kleppinger auf der Bank

(mb – 12.10.18) Der SV Sandhausen unterliegt in einem aus organisatorischen Gründen nicht öffentlichen Testspiel beim Bundesligisten VfB Stuttgart mit 1:3.

Wulle im Tor, Klingmann Kapitän

Interimstrainer Gerhard Kleppinger

Interimstrainer Gerhard Kleppinger beginnt mit Rick Wulle im Tor, Marcel Seegert und Aleksandr Zhirov bilden die Innenverteidigung und Erik Zenga agiert mit Emanuel Taffertshofer im defensiven Mittelfeld. Mit Alexander Rossipal, Florian Hansch, Karim Guédé, Korbinian Vollmann und Felix Müller kommen zudem weitere Spieler von Beginn an zum Einsatz, die zuletzt meist in der Reservistenrolle waren.

Gentner trifft für den VfB, Vollmann gleicht aus

Der VfB, erstmals mit dem neuen Trainer Markus Weinzierl, erzielt das erste Tor: Kapitän Christian Gentner sorgt in der 28. Minute für den 1:0-Führungstreffer. Die Gäste aus Sandhausen erholen sich aber schnell von diesem Gegentor und gleichen nur acht Minuten später durch Korbinian Vollmann aus, der einen Freistoß direkt verwandelt. So bleibt es bis zur Pause.

Doppelwechsel zum zweiten Abschnitt, González erzielt das 2:1

Zum Start des zweiten Durchgangs wechselt Kleppinger Andrew Wooten und Mohamed Gouaida für Guédé und Torschütze Vollmann ein. Der SVS kommt auch nach dem Wechsel zu Möglichkeiten, in der 60. Minute hat Zhirov eine Kopfball-Chance, scheitert aber. Die erneute Führung für den VfB gelingt Nicólas González in der 67. Spielminute. Direkt nach diesem Treffer kommt Fabian Schleusener für Felix Müller ins Spiel.

Gouaida an den Pfosten, Thommy per Foulelfmeter

Der SVS bleibt dran, Mo Gouaida hat die nächste Gelegenheit, scheitert aber am Pfosten. Zehn Minuten vor dem Ende der Partie kommen Kapitän Stefan Kulovits und Markus Karl für Zenga und Taffertshofer aufs Feld. Diese erleben dann in der 85. Spielminute einen strittigen Strafstoß für den VfB, den Erik Thommy zum 3:1 verwandelt. In der Schlussphase haben die Schwarz-Weißen noch zwei aussichtsreiche Chancen durch Schleusener zu verzeichnen, am Ende bleibt es in einem ausgeglichenen Spiel aber bei der 1:3-Niederlage gegen den VfB.

Für den SVS geht es in der 2. Bundesliga am Freitag, den 19. Oktober, im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt weiter.

SV Sandhausen: Wulle – Zhirov, Rossipal, Seegert, Hansch, Zenga (80‘ Karl), Taffertshofer (80‘ Kulovits), Guédé (46’ Wooten), Vollmann (46‘ Gouadia), Klingmann (C), Müller (67‘ Schleusener)

Tore: 1:0 Gentner (28‘), 1:1 Vollmann (36‘), 2:1 González (67‘), 3:1 Thommy (85‘, FE)

Stimme zum Spiel – Gerhard Kleppinger:

„Das heutige Spiel gegen den Bundesligisten VfB Stuttgart war ein guter Test, gerade für die Spieler, die zuletzt wenige Einsatzminuten zu verzeichnen hatten. Die Mannschaft hat die Partie lange offen gehalten und sich aussichtsreiche Chancen herausgespielt. Zudem bin ich froh, dass sich kein Spieler verletzt hat.“

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=110411

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11370 - Sandhäuser Kerweumzug 58 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 57 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 56 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 55 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 54 11370 - Sandhäuser Kerweumzug 53

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes