Trotz Schneesturm: Viele Senioren besuchten die Weihnachtsfeier der Stadt Leimen

(fwu – 14.12.17) Die jährliche Seniorenadventsfeier im prächtigen Portland Forum – im Volksmund auch Zementwerkhalle genannt – gehört mit zu den schönsten Senioren-Veranstaltungen des Jahres und ist die größte ihrer Art in Leimen. Doch wer daran am letzten Sonntag teilnehmen wollte, musste wetterfest sein und einem ausgewachsenen Schneesturm trotzen. Ab dem Vormittag wehte und schneite es heftig und der Verkehr wurde stark behindert, es kam zu etlichen Unfällen. Kein Wunder also, dass viele Senioren und Senioren es vorzogen, in den heimischen vier Wänden zu bleiben. Andere ließen das Auto stehen und stiegen um auf die Straßenbahn. Der wohl größte Vorzug der Zementwerkhalle an diesem Tage und bei solchem Wetter war die Straßenbahn-Haltestelle direkt vor der Tür!

In der schön geschmückten Jugendstilhalle blieben zwar viele Plätze leer, aber die Veranstaltung nahm dessen ungeachtet ihren geplanten Verlauf. Zunächst ergriff der Vorsitzend der Leimener AWo Jürgen Kohr das Wort und begrüßte die Anwesenden, darunter auch eine Vielzahl von Gemeinderäten, Leimens Ehrenbürger Bruno Sauerzapf und den quasi Hausherren der Halle, Zementwerkdirektor Dr. Ulrich Schneider. Pfarrer Arul Lourdu und Schwestern des Hauses Karmel vertraten die katholische Kirche und aus dem Dr. Ulla Schirmer Haus waren viele Seniorinnen und Senioren und von der Leitung Herr und Frau Becker vertreten.

Es folgte der erste Höhepunkt der Veranstaltung mit dem Auftritt der Kinder des Elisabeth-Ding Kindergartens. Unter Anleitung ihrer Erzieherinnen und der Kindergartenleiterin Claudia Neininger-Röth traten diese ganz selbstbewusst auf der großen Bühne der Halle und vor großem Publikum auf und sangen Weihnachtslieder. Besonders beliebt und auch vom Publikum begeistert aufgenommen war einmal mehr das Lied von der Weihnachtsbäckerei mit seinen offensichtlich nahezu unendlichen Anzahl von Strophen, dass die ganz kleinen mit großer Begeisterung nicht nur sangen, sondern auch aufführten.

Der Lohn für diesen wirklich liebenswerten Auftritt war nicht nur der Beifall des Publikums, sondern auch ein Schokoladennikolaus aus der Hand des Oberbürgermeisters persönlich.

Oberbürgermeister Hans Reinwald ergriff sodann das Wort und bedankte sich bei den Seniorinnen und Senioren für ihr Kommen und warf einen kurzen Blick zurück in die Aufbau- und Wirtschaftswunderzeit und darauf, was viele aus der Generation der Anwesenden in dieser Zeit vollbracht hätten und wovon die Gesellschaft noch heute zehre. Beim Ehepaar Kohr bedankte er sich persönlich mit einem kleinen präsent für ihr hohes Engagement bei der Planung und Durchführung der Veranstaltung. Auch den vielen fleißigen Helfern in der Küche und im Hintergrund gehören sein Dank, so der OB.

Die Stadt und Feuerwehrkapelle Leimen sorgte sodann für weihnachtliche Musik während die Seniorinnen und Senioren Kaffee und Kuchen genießen konnten. Den Abschluss der Veranstaltung machte der Weihnachtsmann persönlich (dargestellt von Rudi Sailer), der mit seinem Akkordeon ebenfalls weihnachtliche Lieder aufspielte.

Abgesichert wurde auch diese Veranstaltung vom Deutschen Roten Kreuz.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=99609

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11512 - Rathausstürmung Dilje 24 11512 - Rathausstürmung Dilje 23 11512 - Rathausstürmung Dilje 22 11512 - Rathausstürmung Dilje 21 11512 - Rathausstürmung Dilje 20 11512 - Rathausstürmung Dilje 19

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes