Weitsprungkrimi bei den Bad. Meisterschaften – Nicolas Sterenczak siegt knapp

(sw – 20.7.17) Am vergangenen Samstag fanden die Badischen Meisterschaften in Walldorf statt. Nicolas Sterenczak vom TV Germania St. Ilgen hatte sich bereits früh in der Saison qualifiziert und zählte zu den Top-Favoriten im Weitsprung der männlichen Jugend U20. Auf Grund seiner Fußverletzung, welche er sich bereits anfangs der Sommersaison zugezogen hatte, musste er viele Trainingspause einlegen und das geplante Trainingspensum abspecken, da er immer wieder von Schmerzen geplagt wurde.

Die Wettkampfbedingungen am Samstag waren schwierig, da immer wieder ein wechselnder Wind mit heftigen Böen ins Stadion kam. Nico eröffnete den Wettkampf und sprang im ersten Versuch solide 6,33m und setzte sich mit dieser Weite erstmal an die Spitze des Feldes. Jedoch sprang sein Konkurrent aus Mannheim bereits im zweiten Versuch ebenfalls 6,33m.

Sollte keiner der beiden Athleten in den weiteren Versuchen diese Weite überbieten, dann entscheidet die zweitbeste Weite bzw. die Anzahl der Fehlversuche. Im dritten Versuch konnte Nico und auch sein direkter Konkurrent keinen gültigen Versuch erzielen. Im vierten Versuch sprang Nico auf 6,32m und hatte somit die besseren Chancen auf den Sieg – jedoch waren noch zwei Durchgänge zu absolvieren, in denen alles möglich war.

Doch Nico hatte Glück, denn sein Konkurrent aus Mannheim sprang auch im fünften und sechsten Durchgang nicht weiter. Auch wenn Nico weit unter seiner persönlichen Bestleistung zurückblieb, reichte diese Weite für den Badischen Meistertitel in der Freiluftsaison. Herzlichen Glückwunsch!

Text und Foto: TV Germania

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=94106

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes