Das darf in der modernen Küche nicht fehlen

Ohne einige besondere Geräte geht es in einer modernen Küche gar nicht. Natürlich kommt geschmackvolles Essen sowie ein guter Kaffee auf den Tisch. Doch was wird dafür eigentlich alles gebraucht?

Am frühen Morgen geht nichts ohne einen schönen dampfenden Kaffee. Eine Kaffeemaschine ist somit ein unverzichtbares Küchengerät. Sicher, man kann Kaffee auch in einem Topf auf dem Herd zubereiten, aber das ist nicht annähernd so bequem wie mit einer speziellen Maschine. Und ebenso der Geschmack ist viel besser!

Dabei sind Kaffeevollautomaten ideal für Leute, die viel zu tun haben und schnell aus dem Haus müssen – einige Modelle sind programmierbar, so dass man mit frisch gebrühtem Kaffee aufwachen kann. Geeignete Exemplare von Kaffeevollautomaten können eventuell jetzt am Black Friday ausgesucht werden, somit es zu Hause nie an einem gut gebrühten Kaffee mangelt. Diese Maschinen eignen sich auch hervorragend für die Bewirtung von Gästen, da sie nicht viel Platz auf der Arbeitsplatte (oder in der Speisekammer) einnehmen, sodass viel Platz für andere Dinge wie Snacks oder Getränke bleibt!

In den letzten Jahren ist das Dampfgaren in den Trend gekommen. Es handelt sich aber eigentlich um eine jahrhundertealte Garmethode. Gerade, weil die Produkte schonend im Wasserdampf zubereitet werden, bleiben noch zahlreiche Nährstoffe (vor allem für kleinere Kinder wichtig) enthalten. Das Gemüse oder generell gesagt die Speisen haben dann eine frische Konsistenz und verlieren die gesunden Inhaltsstoffe nicht im Wasser. Es gibt Dampfgarer mit und ohne Druck, die den Dampf verschieden warm machen. Je heißer das Wasser, desto kürzer die Garzeit. In einem modernen Dampfgarer können sogar mehrere Gänge gleichzeitig Platz finden.

Was früher auf einem Gasherd oder Elektroherd zubereitet wurde, kann heute auch auf einem Induktionsherd gekocht oder gebraten werden. Auf den ersten Blick sehen sie wie normale Elektroherde aus, doch im Inneren gibt es andere Technik.

Durch Spulen wird ein elektromagnetisches Feld erzeugt, welches den Topfboden erhitzt. Das Feld selbst wird dabei nicht heiß. Man braucht natürlich passendes Geschirr dafür, damit der Vorgang richtig vonstatten gehen kann. Die Hitze, die sich im Topf ausbreitet ist sofort vorhanden und auch gleich wieder weg, wenn der Topf entfernt wird. Ein Vorteil ist, dass sich keiner die Finger an dem Herd verbrennen kann. Da sie nicht heiß werden, wird auch nicht so viel Energie freigesetzt, wie bei anderen Kochfeldern. Nachhaltigkeit steht hier an erster Stelle.

Neben einfach bedienbaren Kaffeevollautomaten und Dampfgarern, die leckeres Gemüse zubereiten, sind also auch flexible Kochfelder, die gut beim Erwärmen helfen, für einen modernen Haushalt unverzichtbar. Eine Küche mit diesen Geräten ist nicht nur ein Vergnügen beim Kochen, sondern auch beim Anschauen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=155831

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Woesch 300x120

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Autoglas300x120
OFIS-Banner_300x120
Spargelhof Köllner Logo 300x120

bothe 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c
Kalischko Banner 300

Gallery

17006-Diljemer-Rathausstuermung-15 17006-Diljemer-Rathausstuermung-14 17006-Diljemer-Rathausstuermung-13 17006-Diljemer-Rathausstuermung-12 17006-Diljemer-Rathausstuermung-11 17006-Diljemer-Rathausstuermung-10 17006-Diljemer-Rathausstuermung-09 17006-Diljemer-Rathausstuermung-08 17006-Diljemer-Rathausstuermung-07
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen