E-Commerce in der Zukunft: Die spannendsten Entwicklungen im Online-Handel

(ger – 10.8.23) Die Leimener Einkaufsstraßen erfreuen sich größter Beliebtheit unter Einheimischen und Touristen! Ein Aspekt, der auch den Einzelhändlern ein Lächeln aufs Gesicht zaubert. Schließlich haben viele von ihnen in den vergangenen drei Pandemiejahren um ihre Existenzen gekämpft. Doch mit Corona hat sich auch das Online-Shopping immer weiterentwickelt.

Laut Handelsverband Deutschland ist der E-Commerce-Umsatz im Pandemiejahr 2021 um 23 Prozent auf 73 Milliarden Euro gestiegen! Zukünftig wird sich der Trend fortsetzen, ein Aspekt, den Einzelhändler längst erkannt haben. Sie bieten ihre Produkte von Sportschuhen über Keramik Terrassenplatten bis hin zu Smartphones bereits über ihren Online-Handel an. Die Welt des E-Commerce dreht sich aber zunehmend schneller, mit welchen Entwicklungen ist zukünftig zu rechnen?

 

Der passende Ansprechpartner ist in wenigen Sekunden startklar!

Allen voran Chatbots werden gefragt sein! Sie sind es, die Kundenanfragen innerhalb kürzester Zeit beantworten und potenziellen Käufern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Sucht beispielsweise ein Kunde im Online-Fachmarkt nach passenden Terrassendielen, kann der Chatbot ihm innerhalb von Sekunden die Produktpalette des Unternehmens präsentieren.

Enorme Fortschritte in puncto Chatbots hat das auf mittlerweile GPT4 basierende ChatGPT verzeichnet. Seine Funktionen gehen weit über die eines normalen Chatbots hinaus, er kann neben den menschenähnlichen Antworten als Chatbot beispielsweise auch Codes schreiben. Besonders Programmierer fühlen sich diesbezüglich bedroht! Berechtigt, schon jetzt werden die ersten Jobs in Amerika gestrichen. Studien belegen bereits, dass 80 Prozent der Arbeitskräfte in den USA mindestens 10 Prozent ihrer Aufgaben an ChatGPT delegieren.

Aber zurück zum Thema! Künstliche Intelligenz kommt nicht nur in Form von Chatbots daher. Durch sie können Unternehmen personalisierte Erfahrungen für ihre Kunden schaffen, indem sie deren Verhaltensmuster analysieren und individuelle Empfehlungen aussprechen. Auf diese Weise können Online-Händler ganz gezielt auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen und damit die Kundenzufriedenheit optimieren.

VR und AR lassen zwei Einkaufserlebnisse verschmelzen

Noch einen Schritt weiter gehen die Technologien Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR). Die beiden Technologien verschmelzen sozusagen das Kundenerlebnis im stationären Einzelhandel und im Online-Shop. Sie ermöglichen es den Kunden, Produkte in einer virtuellen Umgebung auszuprobieren und sich ein genaues Bild davon zu machen, wie sie in der Realität aussehen würden. Dies ist besonders bei der Online-Kleidungssuche von Vorteil, da die Kunden die Kleidungsstücke vom heimischen Sofa aus vor dem Kauf genau unter die Lupe nehmen können.

Auch im Bereich der Möbelbranche bieten VR und AR enorme Vorteile. Kunden können sich ihre Traumeinrichtung in ihrer eigenen Wohnung visualisieren lassen und sehen, wie sie in den Raum passt. So können Fehlkäufe vermieden werden. Zwar stecken die beiden Technologien noch in den Kinderschuhen, aber es ist bereits abzusehen, dass sie zeitnah zum Mainstream werden.

Zukünftig eine sichere Maßnahme gegen digitale Langfinger

Wie drückt das Bundesministerium für Bildung und Forschung sich aus: Die Gefahr ist nur einen Mausklick entfernt. Und bei Betrachtung der stetig steigenden Statistiken der Cyberkriminalität ist es allerhöchste Eisenbahn, dass die Verbraucher abgesichert werden. Blockchain ist hier das Zauberwort!

Hierbei handelt es sich um ein dezentralisiertes öffentliches System, das Informationen in verteilten Datenspeicher speichert. Dieses System ermöglicht es Unternehmen, sichere Transaktionen zu tätigen und Datenschutzbedenken auszuräumen. Überdies können Unternehmen nahtlos mit anderen Unternehmen interagieren und automatisierte Abläufe vereinfachen. Genau deshalb gilt Blockchain als Schlüssel zu einem sicheren und effizienten E-Commerce in der Zukunft.

Transaktionen sind selbst bei schwankendem Wirtschaftsgeschehen sicher. Da alle Daten über mehrere Computer verteilt sind, kann das System nicht gehackt oder manipuliert werden und somit haben auch Cyber-Langfinger keine Chance. So können Unternehmen mit Vertrauen in die Sicherheit ihrer Transaktionen agieren und gleichzeitig die Verbraucher schützen.

Es ist offensichtlich, dass Blockchain eine bedeutende Rolle bei der Sicherung des Online-Shops in der Zukunft spielen wird. Mit technischen Fortschritten und dem verstärkten Engagement für den Schutz persönlicher Daten wird Blockchain ein unverzichtbarer Bestandteil des modernen E-Commerce sein. Es ist daher an der Zeit, dass die Wirtschaft zunehmend von dieser Technologie profitiert und ihr enormes Potenzial nutzt.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=165791

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Autoglas300x120
6581 - Elektro Lutsch Banner 300c
Mattern Optik - Banner 300 - 4

Woesch 300x120

OFIS-Banner_300x120
Spargelhof Köllner Logo 300x120

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Gallery

18182-Hundebadetag-25 18182-Hundebadetag-26 18182-Hundebadetag-24 18182-Hundebadetag-23 18182-Hundebadetag-22 18182-Hundebadetag-21 18182-Hundebadetag-20 18182-Hundebadetag-19 18182-Hundebadetag-18
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen