SG-Minis glänzen mit DM-Silber in Sachsen

Deutscher Vizemeister: SGW Leimen-Mannheim

Lukas Rolko mit 41 Treffern Bester bei fünf Endrundenspielen – von Claus Bastian

Chemnitz. Zwei Wochen nach dem guten vierten DM-Platz der „U15“ haben die Jüngsten des Wasserball-Zweitligisten SGW Leimen/Mannheim die gute Nachwuchsarbeit bei den nordbadischen Kombinierten mit den Silbermedaillen beim Turnier um die neunte deutsche Meisterschaft der „U13“ in hellem Licht erstrahlen lassen. Nach den 15 Spielen eines Sechserfeldes an drei Tagen im 50-Meter-Becken des „Sportforums“ von Chemnitz waren die Einheimischen des SC 1892 neuer Meister der D-Jugend mit 10:0 Punkten und 62:42 Toren vor dem Titelträger des Südens, der mit 8:2 Punkten einen kaum erwarteten Jahreshöhepunkt als „Vize“ schaffte und mit seinen 90:64 Toren noch um 14 besser war als der Meister aus Sachsen. Dahinter rangierten SG Neukölln Berlin, SV Bayer Uerdingen, White Sharks Hannover und SV Krefeld 72.

Auftakt zum SGW-Höhenflug war das wertvolle 17:10 gegen den Ostmeister aus Berlin. Dem späteren Meister aus Chemnitz unterlagen die SGW-Buben achtbar mit 12:18, ehe drei weitere Siege den Knaller sicherstellten: 28:4 gegen Krefeld, 17:11 gegen Uerdingen und das abschließende 16:13 gegen die Hannoveraner nach einem 14:6 in der letzten Viertelpause. Vor dem zweiten Platz der SGW Leimen/Mannheim hatte es diesen Rang bei einer deutschen Jugendmeisterschaft für einen badischen Teilnehmer nur einmal 1964 durch die A-Jugend des damals noch selbständigen VW Mannheim gegeben.

Die diesmalige Glanzleistung holte Trainer Timo Sona mit Vater Dieter auf der Bank an seiner Seite durch ein elfköpfiges Aufgebot mit Torwart Valentin Martus, Tobias Bode (1 Tor), Maximilian Friederich (8), Ryan Eshuis, Darko Zdravkovic, Frederic Eshuis, Jonas Frey, Alexander Wettschel (3), Filip Zugic (29), Silas Schulz (8) und Lukas Rolko (41).

Rolko erzuielte damit rund 45 Prozent aller Turniertore seiner Mannschaft, wurde Torschützenkönig und zusammen mit seinem Mitspieler Filip Zugic in das siebenköpfige „All-star-team“ der DSV-Experten berufen. Der treffliche Ballwerfer ist übrigens Sohn von SK-Neptun-Leimen-Schwimmtrainer Paul Rolko und Neffe des einstigen Spitzenschwimmers und deutschen Meisters Miloslav Rolko.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=26466

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen