Fünf Fakten: So gelingt der perfekte Auftritt mit der eigenen Gastronomie

(fb – 23.2.19) Der Weg zur ersten eigenen Gastronomie kann beschwerlich und äußerst steinig sein. Doch jedes Jahr eröffnen immer häufiger Start-ups in dieser Branche. Nicht umsonst ist eine der am stärksten präsente Branche hierzulande überhaupt. Von der Idee bis zur Verwirklichung ist ein langer Weg zu gehen, den aber jedes Jahr dennoch viele Gastronomen auf sich nehmen, um mit dem eigenen Restaurant, dem Bistro, der Burgerbude, dem Café oder Spitzenlokal oder eher kleinen Imbiss erfolgreich sein zu können. Angefangen von der Location, über die Ausstattung und der Suche des passenden Personals und vieles mehr. Diesen Herausforderungen muss sich schlussendlich jeder Gastronom zu Beginn stellen, bevor die Türen geöffnet werden können.

Gastronomie und Ausstattung

Ohne die perfekte und passende Gastro-Ausstattung nützt das Drumherum nur wenig. Denn der Gast ist König und sollte sich deshalb auch besonders wohlfühlen, wenn er zum Speisen ins jeweilige Lokal kommt. Denn keine positive Propaganda für das Lokal ist so erfolgreich, wie die Mundpropaganda der Gäste. Wem es geschmeckt hat, erzählt davon gerne und gibt Freunden und Bekannten gerne die gute Adresse für gute Speise in einem schönen Ambiente weiter. Dabei spielt tatsächlich auch das Ambiente und die Gemütlichkeit nebst Wohlfühlfaktor eine ganz wesentliche Rolle. Die Ausstattung der Küche ist dabei ebenso wichtig. Denn ohne die geeigneten Gerätschaften in der Gastroküche kann das Team nicht entsprechend arbeiten und agieren. Desto moderner und hochwertiger sie ausgestattet ist, umso besser sind erfahrungsgemäß nicht nur die Ergebnisse, sondern auch umso angenehmer ist das jeweilige Arbeitsklima.

Personal muss passen

Die Suche nach dem passenden Kellern, dem Mann an der Bar oder der netten und freundlichen Bedienung, die weiß, was zu tun ist, gestaltet sich manchmal wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Doch mit Zeit und Geduld wird sich garantiert das richtige Personal finden. Den Fehler kurz vor knapp und sogar noch in der Woche vor der Öffnung des Lokals das Personal aufzustellen und zusammenzustellen, ist nicht wirklich ratsam. Denn nicht nur die Fähigkeiten und das Know-how für den jeweiligen Job selbst sind wichtig, sondern auch, dass das ausgesuchte Team später auch tatsächlich zusammenpasst und sich glänzend ergänzen kann.

Die Location

Der Ort des Geschehens muss absolut sorgfältig ausgesucht sein. Das Umfeld muss auf Herz und Nieren abgeklopft werden und dabei sollte man mit äußerster Präzision vorgehen. Denn, wenn gleich in der Straße nebenan ein Restaurant mit fast identischer Speisekarte schon seit etlichen fest etabliert erfolgreich agiert, sollte man tunlichst Plan B aus dem Ärmel schütteln und sich entweder anderweitig eine dementsprechende Lokalität aussuche oder eben mit ganz anderen Köstlichkeiten und Ideen aufwarten und überraschen können. Größe und Räumlichkeiten sollten schon ziemlich genau mit den Vorstellungen und Umsetzungen übereinstimmen. Denn, wer beispielsweise Pizza aus dem Steinofen anbieten will, benötigt ebenso Platz für den jeweiligen Steinofen, wie auch beim Angebot von Gegrilltem für den Profi-Grill.

Finanzierung – weniger ist mehr

Schon gleich zu Beginn in großen Schritten denken und handeln, kann schnell einmal in die Hose gehen. Grundalge einer Finanzierung des eigenen Geschäfts sollte stets ein gut durchdachter Business Plan sein. Besser ist auch hierbei die Devise, klein anzufangen und sich dann nach und nach zu vergrößern. Und lieber im kleinen Rahmen erfolgreich sein und den Terminkalender voll zu haben, als im großen Stil um jeden Gast buhlen und hoffen zu müssen. Die jeweilige Finanzierung des Projektes sollte ebenfalls überschaubar und im adäquaten und realistisch machbaren Rahmen sein. Denn, wer sich zu weit dabei aus dem Fenster lehnt und der Laden nicht wie gehofft entsprechend läuft, kommt schneller als gedacht ins Rudern.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=115170

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen