Mit diesen Tricks hält die neue Haarfarbe länger

Unabhängig davon, ob es darum geht, den unschönen grauen Haaransatz zu verstecken oder man mit einer ganz neuen Nuance den eigenen Typ perfekt unterstreichen möchte – wer seine Haare gerade frisch gefärbt hat, möchte vor allem eines: Die Farbintensität und den Glanz so lange wie möglich aufrechterhalten.

Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um einen warmen Braunton, gold schimmerndes Honigblond, tiefes Schwarz oder gewagtes Aubergine handelt. Denn alle Haarfarben verlieren sich mit der Zeit von alleine etwas. Gerade nach aufwendigen Behandlungen beim Frisör ist das mehr als ärgerlich. Denn schließlich hat man doch viel Zeit und Geld in die feinen Strähnchen investiert oder gar die zuvor angebrachte Haarverlängerung in Balayage einfärben lassen.

Umso wichtiger ist daher, die Haarpracht anschließend richtig zu pflegen und ein paar entscheidende Regeln zu beachten. Denn nur so ist sichergestellt, dass möglichst lange Freude an der Farbe besteht und das nächste Nachfärben umso länger hinausgezögert wird. Im Folgenden kommen einige hilfreiche Tipps und Tricks, mit denen die neue Haarfarbe länger hält.

1. Auf hochwertige Farbe setzen

Eines steht mit Sicherheit fest: Haarfarbe ist nicht gleich Haarfarbe. Zunächst einmal unterscheiden sich die Mixturen dahingehend, wie tief sie tatsächlich in die Haarstruktur eindringen und wie dauerhaft das Haar damit coloriert wird.

Sanfte Tönungen sind so aufgebaut, dass sie lediglich einen Oberflächenfilm bilden. Dieser legt sich wie ein Mantel um das Haar herum, ohne die Pigmente des Haars dabei in irgendeiner Weise anzugreifen. Aus diesem Grund werden sie auch relativ schnell ausgespült, sodass meist nach etwa 8 bis 10 Haarwäschen wieder die Ausgangshaarfarbe vorliegt. Je hochwertiger die Farbe, desto mehr Haarwäschen kann die aufgetragene Tönung überdauern, sodass sich hieraus ein Vorteil ergibt.

Dauerhafte Färbungen wachsen erst nach und nach heraus

Im Gegensatz hierzu findet bei dauerhaften Färbungen tatsächlich eine chemische Veränderung der Pigmente statt. Deshalb muss die eingedrungene Farbe sprichwörtlich wieder herauswachsen, wenn sie nicht länger gewünscht wird. Dennoch ist es völlig normal, dass sowohl durch das Haarewaschen und die Verwendung von Haarpflegeprodukten als auch durch äußere Umwelteinflüsse die Farbintensität nach und nach verloren geht. Auch hier gilt daher die gleiche Regel, nicht an der Qualität zu sparen.

Färben durch einen Friseur professionell durchführen lassen

Wer sich die Farbe professionell beim Friseur auftragen lässt, profitiert von Anfang an von den Vorzügen eines zuverlässigen Färbemittels. Zugegebenermaßen existiert daneben eine Vielzahl von Produkten zur Selbstanwendung, die in jedem Drogeriemarkt zu bekommen sind. Hier lohnt ein Vergleich und der Blick auf diverse Qualitätssiegel. Auch die Empfehlungen unabhängiger Vergleichsplattformen oder Statements von unabhängigen Instituten wie Stiftung Warentest helfen bei der Auswahl weiter.

Zum länger anhaltenden Farbergebnis trägt man beim Selbstauftragen übrigens bereits dadurch bei, dass die Mischung definitiv nur auf trockenem Haar verwendet wird, das sauber und frei von Rückständen wie Haarspray oder Festiger ist. In der Regel weisen Naturprodukte an sich eine kürzere Tragezeit auf als ihre chemischen Mitstreiter.

2. Raus aus der Sonne

Die direkte Sonneneinstrahlung lässt die aufgetragene Farbe ausbleichen und kann das durch die Behandlung angegriffene Haar sogar richtiggehend schädigen. Daher ist es vor allem direkt nach dem Färben wichtig, es konsequent zu schützen. Wenn keine Möglichkeit besteht, sich im Schatten aufzuhalten, sollten Sie einen Hut oder ein Kopftuch tragen beziehungsweise alternativ großzügige Mengen eines guten Sonnenschutzsprays verwenden. Das kann die Frische und Intensität der Farbe etwas länger halten.

3. Swimmingpools und Salzwasser meiden

Beides ist schlecht für die Gesundheit und Vitalität der neuen Haarfarbe. Das zugesetzte Chlor in Swimmingpools ist ein wahres Gift für frisch gefärbtes Haar. Es kann in manchen Fällen sogar dazu führen, dass es einen seltsamen Ton annimmt oder beispielsweise einen unerwünschten Farbstich ins Grünliche oder Rötliche bringt. Salzwasser indes macht das Haar porös und lässt die Farbe schnell stumpf und leblos wirken. Somit ist eine Behandlung kurz vor dem anstehenden Sommerurlaub wenig sinnvoll, wenn schon klar ist, dass man diese beiden Risikofaktoren nicht meiden kann. In einem solchen Fall sollten Sie mit der neuen Farbe lieber bis nach dem Strandaufenthalt warten.

Wenn das behandelte Haar dennoch mit Chlor oder Salzwasser in Berührung kommt, waschen Sie es anschließend unbedingt mit klarem Wasser aus. Zudem ist ein Conditioner empfehlenswert, der nicht wieder ausgespült werden muss. So besteht die Chance, dass die Farbe dennoch lange authentisch und strahlend bleibt.

4. Haare richtig waschen und auf das passende Shampoo achten

Selbstverständlich steht und fällt das Aussehen Ihrer Haarfarbe auch mit der korrekten Pflege nach dem Tönen oder Färben. Hierzu gibt es gleich mehrere Faktoren zu beachten. Zum einen sollte zunächst eine Waschpause von optimalerweise zwei bis drei Tagen eingehalten werden, in denen die Farbe tief eindringen und sich das neue Pigmentergebnis festigen kann.

Auch im Anschluss daran ist empfehlenswert, unnötige Wäsche zu umgehen, da jede einzelne zum sukzessiven Farbverlust beiträgt. Was das Shampoo angeht, so gibt es spezielle Produkte für gefärbtes Haar, die sulfat- und silikonfrei und damit besonders schonend sind. Tragen Sie Shampoo nur am Ansatz auf und massieren es von dort aus in die Kopfhaut ein, ohne die Spitzen wirklich einzuschäumen.

Auf die richtige Pflegespülung und Wassertemperatur achten

Sind Pflegespülungen im Spiel, sollten sie das Haar nähren, statt es zusätzlich anzugreifen und unnötig zu beschweren. Was viele nicht wissen ist, dass auch die Wassertemperatur einen Einfluss nimmt. Am längsten hält die Farbe, wenn maximal lauwarmes Wasser verwendet wird und man die letzten Shampooreste kalt ausspült. Dadurch schließt sich die Schuppenschicht jedes einzelnen Haares und der Farbverlust fällt geringer aus.

5. Gemäßigt stylen und den Hitzeschutz nicht vergessen

Heiße Föhnluft strapaziert die Haarstruktur, macht sie damit brüchig und lässt auch die frische Farbe leiden. Noch gravierender ist der Prozess, wenn Sie einen Lockenstab oder ein elektrisches Glätteisen verwenden, da hier das Haar unmittelbar einer immensen Hitze ausgesetzt wird. Im besten Fall sehen Sie ganz davon ab, Frisuren mit derartigen Hilfsmitteln zu stylen, um die Farbintensität nicht zu gefährden. Falls Sie dennoch nicht darauf verzichten möchten, ist aber in jedem Fall ein zuverlässiges Hitzeschutzmittel vonnöten. Es kann den größten Schaden abfangen und zusätzlich wertvolle Pflegestoffe enthalten.

6. Regelmäßig Haarmasken verwenden

Ein verfrühtes Verblassen kann zudem durch die konsequente Anwendung spezieller Haarmasken für coloriertes Haar verhindert werden. Solche Produkte revitalisieren die Haarstruktur und erhalten die Strahlkraft der Farbe, sodass Sie im Gesellschaftsleben sicherlich positiv auffallen und sogar charmante Komplimente bekommen.

Hierfür bieten Hersteller verschiedene Haarmasken an. Sie sind unter anderem für bestimmte Haartypen und Situationen geeignet, weshalb ein genauer Blick und Vergleich zu empfehlen ist.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=162438

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Spargelhof Köllner Logo 300x120

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Autoglas300x120

Woesch 300x120

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Gallery

19620-Hochwasser-14 19620-Hochwasser-13 19620-Hochwasser-12 19620-Hochwasser-11 19620-Hochwasser-10 19620-Hochwasser-9 19620-Hochwasser-8 19620-Hochwasser-7 19620-Hochwasser-6

Werbung

Letzte Fotoserie:

19620-Hochwasser-14 19620-Hochwasser-13 19620-Hochwasser-12 19620-Hochwasser-11 19620-Hochwasser-10 19620-Hochwasser-9

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen