Terrasse richtig sanieren – darauf sollten Sie bei der Sanierung achten!

Terrassenwerweiterung im La Vite Restaurant Leimen

Eine Terrasse ist für viele Hausbesitzer ein schöner Ort für entspannte Stunden oder das Grillfest mit der ganzen Familie. Doch ist die letzte Sanierung der Terrasse schon mehr als 15 oder 20 Jahre her, wird es höchste Zeit für Umbaumaßnahmen. Wettereinflüsse und Gebrauchsspuren können eine Terrasse unansehnlich gemacht haben, so dass die gewünschte Wohlfühloase ausbleibt. So denken mittlerweile immer Menschen über eine Sanierung der Terrasse nach. Doch hat sich der Markt für Umbaumaßnahmen der Terrasse in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt, so dass es oftmals gar nicht so einfach ist auf die richtigen Materialien und Produkte für einen Umbau zu setzen. Ebenso kann sich ein Umbau schon dann auszahlen, wenn man eine komplette energetische Sanierung des Eigenheims plant. Denn Terrassentüren und anderen Zugangstüren des Hauses erweisen sich oftmals als ein echtes Leck was die Wärmedämmung des Hauses betrifft. So kann eine Sanierung der Terrasse einerseits den Vorteil haben ein neues Zentrum der Entspannung zu finden und andererseits auch die Kosten des Energieverbrauchs deutlich zu reduzieren. So haben wir Ihnen Folgenden einen Ratgeber mit nützlichen Information für eine Sanierung der Terrasse entworfen.

Terrassenumbau genau planen – was muss unbedingt erneuert werden?

Die meisten Hausbesitzer wollen zunächst alle Schäden an der Terrasse erneuern. Doch oftmals lohnt es sich gleich die komplette Terrasse neu aufzubauen. Hier lohnt es sich bei der Terrassentür anzufangen und beim Übergang zur Grünfläche aufzuhören. Das World Wide Web hat mittlerweile in Sachen Terrassenumbau viel zu bieten. Hier sticht vor allem die Plattform von sparfenster.de heraus. Der Online Shop hält ein großes Angebot bereit, um sich den Traum einer neuen Terrasse zu erfüllen. Mehr erfahren Sie hier!
Auch in Sachen Energieersparnis kann sich die Sanierung durchaus lohnen. Eine neue Terrassentür schafft es den Wärmeverlust um bis 25 Prozent zu mindern. Demnach kann sich die Anschaffung innerhalb weniger Jahre amortisieren.

Den richtigen Bodenbelag auswählen

Die Auswahl der richtigen Terrassendielen ist für viele Eigenheimbesitzer am schwierigsten. Denn die Terrasse sollte sich auch in das idyllische Bild von Haus und Garten einfügen. Dabei sollte im Vorfeld genau darüber nachgedacht werden, ob man lieber auf einen pflegeleichten Steinboden setzt oder einen in der Pflege aufwendigeren Holzboden setzt. Die Auswahl ist auch eine Kostenfrage. Betonplatten kosten meistens nur ein Bruchteil im Vergleich zu hochwertigen Holzbelägen.

Für ausreichend Beschattung und Beleuchtung sorgen

Eine Terrasse sollte sowohl am Tag als auch am Abend für genügend Erholung sorgen. Demnach sind ausreichend Schattenspender ein Muss auf jeder Terrasse. Aber auch bei der Beleuchtung ist ein sinnvolles Konzept notwendig. Denn das Licht sollte die gemütliche Atmosphäre unterstützen und nicht zu grell wirken.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=106881

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen