250 € beim „11-Meter-Marathon gewinnen“ – Antrittsgeld ist Spende für AWo-Tafeln

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf Übernehmen im Banner klicken.

4383 - 11-Meter-Marathon - Plakat - Vol5(fwu – 31.10.14) Am kommenden Sonntag ist es endlich soweit! Gemeinsam mit dem FC Badenia St. Ilgen, dem VfB Leimen und dem SV Sandhausen führen wir im St. Ilgener Waldstadion den ersten Elfmeter-Marathon als Benefiz-Veranstaltung zugunsten der AWo in Leimen, Nußloch und Sandhausen durch.

Die 10,- Euro Antrittsgeld (Ermäßigte unter 16 Jahren 5,- Euro) gehen dabei vollumfänglich als Spende an die AWo, z. B. für die  Tafeln, die damit Bedürftigen zu ermäßigten Preisen Lebensmittel zum Kauf anbieten können. Gerade in der kommenden Weihnachtszeit ein ganz wichtiges Angebot für die Schwächsten unserer Gesellschaft. Die zu gewinnenden Preisgelder – immerhin 250 € für den besten Elfmeterschützen, 150 € für den Zweiten und 100 € für den Dritten – werden von Sponsoren aufgebracht und schmälern somit nicht die  durch die Antrittsgelder gesammelte Gesamtspendensumme.

4196 - Riemann hält 11-MeterDas Procedere im Wettbewerb ist dabei ganz einfach: Jeder der in der Lage ist, einen Fußball über die „Marathonentfernung“ von 11 Metern  mit dem Fuß zu befördern, kann mitschießen. Da beim Elfmeter immer auch eine große Portion Glück dazu gehört, haben selbst Bambinis die Chance einen oder mehrere Elfmeter zu verwandeln. Allerdings wird mit jedem versenkten Elfmeter der Torwart ein Stück besser und am Ende wartet immerhin ein Profi des SV Sandhausen auf die Topschützen.


Redaktion: 
Für den Elfmeter-Marathon am Sonntag zwischen 10.30 und 14.00 Uhr suchen wir noch Torwarte ab 16 Jahren. Gerne auch für nur ein Stündchen …
Wer Zeit und Lust hat, bitte melden oder einfach vorbeikommen!
Telefon: 0172-966.32.83

Gewonnen hat am Ende, wer die meisten Elfmeter in Folge versenkt hat. Wie viele das sein werden, steht noch in den Sternen und wir sind sehr gespannt auf das Ergebnis. Bereits ab drei verwandelten Elfmetern in  Folge kann man sich darüber hinaus über einen Gutschein des Fody’s Restaurants am Leimener Bäderpark im Werte von mindestens fünf Euro freuen.

Ich danke allen Leser für ihre Treue

Ich hoffe, daß viele mitmachen und eine schöne Summe für die AWo zusammenkommt!

Ein Spaß für die gesamte Familie also! Jeder sollte es mal ausprobieren und sich von Familie und Freunden anfeuern lassen. Mal sehen, wer am treffsichersten ist! Für Speis und Trank ist im Waldstadion ebenfalls gesorgt und auch die Vereinsgaststätte hat ebenfalls geöffnet. Ideal also für einen Sonntagsausflug bei tollem, sonnigen Herbstwetter!

4418 - Wetter Sonntag

Sonniges Herbstwetter erwartet!

Mitschießen kann man am Sonntag  in der Zeit von 10:30 Uhr bis 14:00 Uhr. Anschließend werden die besten Schützen im KO System  gegen die besten Torwarte antreten und die Sieger ermittelt. Oberbürgermeister Wolfgang Ernst und Bürgermeister Georg Kletti werden nach Ermittlung der Besten die Siegerehrung vornehmen.

Wir freuen uns auf einen spannenden Wettbewerb.

Man sieht sich am Sonntag im Waldstadion!

Wir danken den Sponsoren:

Appel Heizung Banner 300x120

Fa. Appel sponsort das Preisgeld in Höhe von 250,- € für den 1. Platz

Autoglas300x120

Autoglas Christian Hans (Leimen) sponsort das Preisgeld in Höhe von 150,- € für den 2. Platz

Ullrich Banner final 300

Die kieferorthopädische Praxis Dr. Ullrich sponsort das Preisgeld in Höhe von 100,- € für den 3. Platz

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=55020

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen