Fett, kann nicht fliegen und ist doch DER HELD: „Erich, die Ritterhummel“

(fwu – 12.4.20) Es ist für jedes Kind – und für viele Erwachsene – wirklich einfach einsehbar, dass etwas so fettes wie eine Hummel nicht fliegen kann, oder? Schaut sie euch mal an. Mit dem Körperbau fliegen? Und doch, es geht. Macht zwar tüchtig Lärm, ist ein wenig unstet und nicht so libellenhaft-elegant, aber es geht. Sie fliegen einfach. Warum: Weil sie es können und weil sie nicht wissen, dass es nicht geht.

Aktuelles Passfoto von „Erich, der Ritterhummel“

Aus dieser Erkenntnis und diesem „geht-nicht-tuts-aber-trotzdem-Paradox“ formte sich vor einem Dutzend Jahren in eines Vaters Hirn eine Geschicht über dieses merkwürdige, heftig beim Fliegen brummende Geschöpf, die er seiner Tochter als Gute-Nacht-Geschichte erzählte. Und weil ihr diese Geschichte so gefiel, wurde daraus eine ganze Serie von Geschichten. Und im Mittelpunkt aller dieser Geschichten stand nicht einfach nur eine Hummel, sondern ER. ERICH, die Ritterhummel, der gefährliche Abenteuer bestritt und dessen Erlebnisse nicht nur nette Märchen waren, sondern in denen auch viele Informationen aus der Welt der Insekten, der Tiere und der Natur vorkamen, die so den Horizont der kleinen Tochter erweiterten.

Die Jahre vergingen, die Tochter wurde älter, die Gute-Nacht-Geschichten waren längst eingestellt worden. Doch die Geschichten von ERICH, der Ritterhummel geisterten weiter im väterlichen Hirn umher. Bis er bei einem Kaffee einem gutem Bekannten beiläufig von dieser Erich-Story erzählte. Dieser ist äußerst begeisterungsfähig für gute Projekte aller Art und zudem Lehrer an der Otto-Graf-Realschule, wo er auch viele außerunterrichtliche Arbeits- und Sportgemeinschaften betreut.

Erich als Jugendlicher (ohne Helm)

Wie wäre es, so die spontane Idee, wenn die sich schon in so vielen Projekten seit Jahren außergewöhnlich engagierende Klasse 10a dieses besonderen Lehrers in einem außerunterrichtlichen Deutsch-Projekt die Geschichte von Erich fortführen würde? Eigene ERICH, die Ritterhummel Geschichten entwickeln würde? Dies begeisterte den ursprünglich von der Geschichte begeisterten Vater erneut und als Lokal-Journalist und Internet-Zeitungs-Herausgeber sagte er eine Veröffentlichung dieser fortgeführten Geschichten in der Zeitung als Belohnung für die Arbeit zu.

Mit der jetzigen Klasse 10a der Otto-Graf-Realschule (damals noch 9. Klasse), dem Klassenlehrer Martin Kohler (aus vielen Berichten in dieser Zeitung den aufmerksamen Leserinnen und Lesern bereits bekannt) machte man sich gemeinsam in Doppelstunden nach dem Unterricht an die Arbeit und entwickelte die neuen Abenteuer. Die Idee vom Vater, die didaktischen Fähigkeiten des Lehrer und die Begeisterung der Schülerinnen und Schüler führte zu einer wirklichen schönen Sammlung von Abenteuern von ERICH, der Ritterhummel.

Mit dem ebenfalls in der 10a an der Otto-Graf-Realschule unterrichtenden Lehrer Thilo Herb, der sich als Zeichner bereits einen Ruf wie Donnerhall erworben hatte, konnte zudem ein Illustrator gefunden werden, der Erich so richtig ins Bild setzte..

So sieht Erichs Verwandschaft heute aus 😉

Nun – „Gut Ding will Weile haben“ – und so dauerte es dann noch eine ganze solche Weile, bis die Geschichten veröffentlichungsreif waren. Und nun, in diesen ganz besonderen Osterferien in schwierigen Coronazeiten hebt ERICH, die Ritterhummel endlich erstmals als Literarisches Projekt und Produkt ab. Als Welturaufführung, als Erstveröffentlichung.

Dazu Martin Kohler: „Gerade jetzt in Zeiten vgon Corona fehlen vielen Kindern die Außenkontakte und die Räume für Abenteuer. Diesen Kindern ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern, hat uns motiviert, die Erich-Geschichten gerade jetzt zu veröffentlichen.“

Gedacht sind die Geschichten zum Vorlesen für Kindergartenkinder. Am besten vom Papa (weil der meist besser so tief brummen kann, wie Hummeln brummen). Mama geht natürlich auch – ERICH, die Ritterhummel ist ja noch jung und war vielleicht noch nicht im Stimmbruch. Ausdrücklich erwünscht ist die Fortsetzung der Geschichten mit eigenen Ideen. Damit ERICH, die Ritterhummel weiter fliegt, als nur mit den hier veröffentlichten Geschichten.

Hummel-Opa Bato wäre dann ganz besonders stolz auf ihn …

Also lasst uns mit dem Vorlesen anfangen, hier geht es zum 1. Teil der Geschichten von ERICH, der Ritterhummel


Der Dank der Redaktion geht besonders an die derzeitige Klasse 10a der Leimener Otto-Graf-Realschule und an die Lehrer Martin Kohler und Thilo Herb. Es hat Spaß gemacht, das Projekt gemeinsam durchzuführen.

Fritz Uthe, Internetzeitung

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen