Winterschlaf beendet: Saisoneröffnung auf dem Leimener Wichtelpfad

(yb – 22.4.24) Die Wichtel sind aus dem Winterschlaf erwacht, haben renoviert und neu gebaut und so luden Yvonne Blesch und Gaby Schlenker am letzten Sonntag alle Mitbastler und Interessierte zur diesjährigen Saisoneröffnung auf den Leimener Wichtelpfad ein.

Wie in den beiden letzten Jahre kamen wieder knapp 120 Wichtel-Fans aus Leimen und dem Rhein-Neckar-Kreis auf den Waldsportplatz zu einem gemeinsamen Spaziergang. Mit dabei waren u.a. auch Frau Felden und Vertreter des Gemeinderates.

Los ging es dicht gedrängt auf der Suche nach der 1. Wichtelstation und bald schon blitzten die ersten farbigen Türen an den Baumstämmen auf und lockten die Kinder an, die Wichtelbehausungen aus der Nähe zu betrachten. Sie schauten in die neu gebaute Mc Wichtel-Filiale, ob sie dort einen Wichtel dabei erwischten, wie er einen Hamburger bestellt oder klopften an die Feentür, in der Hoffnung, sie wird geöffnet.

Es war toll, die leuchtenden Augen der Kinder zu sehen und so manches Elternpaar kam hinter seinem flitzenden Kind nicht hinterher, welches von Wichtelstation zu Station spurtete. So wie Benni (8 Jahre) stolz sein bunt bemaltes Feuerwehrhaus an der für ihn reservierten Station 211 aufstellte, so bezogen noch so manch andere Wichtel an diesem Mittag ihr neues Heim auf dem Wichtelpfad. Ein Wichtel-Campingplatz entstand und der Dinopark wurde bestückt.

Die Initiatorinnen des Wichtelpfad hatten als weiteres Highlight des Spaziergangs den Leimener Förster Markus Reinhard gebeten, etwas über den Wald zu erzählen. So ging er mit den Besuchern über den Wichtelpfad, hielt mit ihnen gelegentlich an bestimmten Bäumen oder Aussichtspunkten an. Ganz nach dem Motto: „Frag den Förster“ durfte ihn dann jeder „löchern“ und er beantwortete geduldig und gut gelaunt die nicht enden wollenden Fragen.

Außerdem thematisierte er den Klimawandel und den damit verbundenen Wandel der Baumarten in unserem Wald. So führten insbesondere in den letzten Jahren Sonnenbrand bei alten Eichen sowie ein Pilz bei den Eschen zu einem Sterben dieser Bäume. Die Esskastanie breitet sich dagegen aus und kommt gut mit Trockenheit zurecht. Bei den Vögeln scheint der Kuckuck Probleme mit der früheren Brutzeit der anderen Vögel zu haben (er kommt noch immer zur selben Zeit aus den wärmeren Gefilden zurück), da es weniger Kuckucke im Wald gibt.

Aufgrund der Trockenheit müssen mittlerweile auch im Wald Bäume gegossen werden – was früher undenkbar war. Insbesondere Landregen kommen immer weniger vor, dafür immer mehr Starkregenereignisse, bei denen das Wasser zu weiten Teilen oberflächlich abfließt und nicht vom Boden gespeichert werden kann. Um dem entgegenzusteuern und die Tiere im Wald trotzdem mit Wasser zu versorgen, wurden im Wald „Wasserlöcher“ angelegt, in denen sich das Wasser sammeln kann und so länger zur Verfügung steht.

Zur Abwechslung für die Wanderer hatte der Förster noch kompetente Unterstützung vom Lernortnatur Heidelberg angefordert und so wartete am Sternenhäuschen Marcel Schwäble von der Heidelberger Jägervereinigung auf die Wichtel-Fans. Dort hatte er einige Präparate von heimischen Tieren aufgebaut. So konnten die Interessierten Hase, Feldhamster und Eichelhäher genauer unter die Lupe nehmen, ein Rehkitz streicheln und mit einem Fuchs auf Tuchfühlung gehen. Auch hier blieb keine Frage unbeantwortet. Die Tiere wurden teils sehr liebevoll von Kinderhänden gestreichelt.

Am Sternenhäuschen konnten sich die Wichtelfans auch mit leckeren selbstgebackenen Cookies, Schokoschnecken, Nussecken und Äpfeln stärken.

So ging es dann weiter zum 2. Teil des Wichtelpfades – jetzt meistens bergab – vorbei am renovierten Waldschwimmbad vom SK Neptun, dem Wichtelbergwerk, der Wichtelgärtnerei bis zur Westernstadt der Square Dancers, dem Fußballplatz des VFB Leimens und einem neu gebauten Rugbyfeld. Gerade in den letzten Wochen hatte die Teilnahme von Vereinen, die mit ihren Mitgliedern Bastelnachmittag und Waldspaziergänge zum Wichtelpfad unternahmen, zugenommen, wie man an den Wichtelstationen merkte.

Der Förster bat bereits in seiner Anfangsrede alle Wichtel-Interessierten darum, nicht wild Wichtelbehausungen zu bauen, sondern sich an die nummerierten Bäume zu halten. Diese wurden vorher von ihm und den beiden Initiatorinnen entsprechend verkehrssicherheitstechnischen Vorgaben gezielt ausgesucht. Holger Bortz vom Gemeinderat wies daraufhin doch keinen Müll im Wald zu lassen.

Gaby Schlenker und Yvonne Blesch baten alle Besucher, mit den Wichtelsachen nicht zu spielen und diese nur anzuschauen, damit noch viele andere Freude daran haben können.

Doch spielen ist nicht gänzlich verboten auf dem Wichtelpfad. Im Gegenteil: am Natur-Webrahmen dürfen die Kids ihre Geschicklichkeit ausprobieren, am Holzxylophon musizieren und Haselnüsse die neue Kugelbahn entlang schicken.

So wurde an diesem Sonntag einiges für Groß und Klein geboten und viele meinten am Ende, dass der Wichtelpfad eine Bereicherung für Leimen darstellt und noch lange erhalten bleiben sollte.

Wer übrigens selbst eine Wichtelstation bauen möchte, schaut am besten auf der Homepagehttps://www.leimen-legt-los.de/Leimener-Wichtelpfad/ nach, welche Nummern noch frei sind und wie die Bebauung funktioniert.

Yvonne Blesch und Gaby Schlenker bedanken sich noch bei allen Besuchern, den fleißigen Helfern, Herrn Reinhard und Herrn Schwäble für die fachkundige Unterstützung – Dank ihnen allen wurde der Vormittag auf dem Wichtelpfad wieder zu einem tollen Event.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=178122

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Mattern Optik - Banner 300 - 4

Autoglas300x120
Spargelhof Köllner Logo 300x120
Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015

6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Turmapotheke Logo NEU 300x120

Woesch 300x120

Gallery

19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-20 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-16 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-15 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-13 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-12-Brandenburg 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-11 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-10 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-09 19244-Kundgebung-Leimen-bleibt-bunt-08
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen