10 Jahre Hand in Hand für den Menzerpark

Die fleißigen Helfer! Guten Appetit und DANKE

(ms) Alle Jahre wieder…10 Jahre Hand-in-Hand für den Menzerpark. Und es gibt immer wieder viel zu tun ! Am Samstag, dem 6. Oktober 2012 war es wieder soweit: Der Menzerpark in Leimen wurde von fleißigen Händen wieder auf Vordermann gebracht.

Morgens um halb 9 erstmal der Schreck: Vandalen hatten über Nacht 2 Laternenmasten so lange geschüttelt, bis die Lampen herunterfielen. Es blieb nur, die Scherben zusammenzulesen und die Lampenmasten abzusichern. Die Stadtverwaltung bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Hat jemand die Täter gesehen? Die Schäden im Park nehmen stark zu, vielleicht können die Täter zur Rechenschaft gezogen werden.

Florian Görke

Die Freiwilligen, die zum Teil schon seit Jahren dabei sind beschlich das Gefühl, das Sisyphus wohl hatte: „Auf der einen Seite engagieren wir uns, um diese schöne Anlage zu erhalten, andererseits machen Idioten unsere Mühe in einer Nacht mehr als zunichte…“. Doch schließlich setzte sich der Trotz durch: „Jetzt erst recht! Wir wollen nicht resignieren“.

Mit dabei waren wie schon in den Vorjahren „Bobby“ Schöpe mit Florian Görke  und die komplette Familie Ruder, sogar die Mutter von Herrn Ruder, die gerade zu Besuch war, hat mit geholfen !

Familie Ruder

Die Agendagruppe mit Herrn Riemann, Herrn Schmidt und Herrn Fell war auch dabei, ebenso Michael Reinig und Ralf Frühwirt. Die GAL war im letzten Jahr dabei gewesen, als ein größerer Schaden beim Tulpenbaum entdeckt wurde und hatte spontan einen Ersatzbaum als Spende zugesagt. Diese Zusage wurde dieses Jahr erfüllt und der Baum in der Nähe des alten Baumes neu gepflanzt. Vielen Dank !

„Bobby“ Schöpe

Dieses Jahr konzentrierten sich die Arbeiten der freiwilligen Helferinnen und Helfer auf den Eingangsbereich in der Wingertstraße. Wie jedes Jahr wurden Rinnen gesäubert, Wege gejätet und Hecken geschnitten. Das Beet beim Eingang Wingertstraße wurde neu mit Winterflor bepflanzt. Frau Margarete Weese spendete für dieses Beet einen weißen Rosenstock. Außerdem wurde eine abgestorbene Zierkirsche beim Eingang Wingertstraße ersetzt und eine neu gepflanzte Kugelrobinie ergänzt nun die Baumreihe an der Westseite des Parks.

Wer schafft, kann auch gut Essen: Nicht nur die Helfer direkt vor Ort, sondern auch die „Versorger“ und Sponsoren helfen, dass so eine Aktion gelingen kann:

Zerstörte Lampe

Frau Siglinde Sauerzapf brachte Kaffee, Frau Scheurig brachte Nervennahrung in Form von Nachtischschokolade und von der Stadt gab es Laugenstangen mit Butter. Vielen Dank für die gute Versorgung und die Spenden!

Großer Dank den fleißigen Helferinnen und Helfern, vor allem den Kindern, die schon seit Jahren im Park helfen, z.B. dort „ihre“ Bäume pflanzten! Sie haben wieder tatkräftig geholfen, den Park zu pflegen und für die Allgemeinheit zu erhalten. Ebenso ein großes Lob und „Danke“ an die TBL und ihre Mitarbeiter Michael Weber, Jan Hünicke und Viktor Buller.

Nein, wir resignieren nicht. Wir machen weiter und sind überzeugt, dass es sich lohnt.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=24204

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen