11.-.15. März: SWR Landesschau in Nußloch

Hier treffen Mondspritzer auf Edelziegen SWR Landesschau Mobil auf Entdeckungsreise in Nußloch / Reporterin Eva Gnädig erkundet Nußloch von Montag, 11. März bis Freitag, 15. März 2013.

224 - swr„SWR Landesschau Mobil“ ist jede Woche unterwegs, um eine Stadt, eine Gemeinde aus Baden-Württemberg vorzustellen. Moderne Unternehmen, besondere Veranstaltungen und engagierte Vereine sind dabei ebenso interessant wie Traditionen, Geschichte und Sehenswürdigkeiten.

Die „SWR Landesschau Mobil“-Reporterinnen und Reporter sind neugierig und lassen sich von den Einheimischen bei ihrer Entdeckungstour inspirieren. Gemeinsam mit den Zuschauenden entdecken sie das Charakteristische und die Besonderheiten der jeweiligen Drehorte.

Die Stationen der Dreharbeiten: Der größte Arbeitgeber ist das Unternehmen Betty Barclay mit etwa 600 Beschäftigten. Nach dem Krieg stellte Firmengründer Max Berk vor allem Frauen für Näh- und anderer Textil-Arbeiten ein. Größter Anziehungspunkt heute ist der „Fashion Park“, ein Fabrikverkauf mit vielen Marken und Geschäften. SWR-Reporterin Eva Gnädig besucht das Unternehmen.

Die Nußlocher werden auch Mondspritzer genannt: Es gibt einen Mondspritzerbrunnen in der Gemeinde, eine Musik-Band mit diesem Namen und eine Wirtschaft. Es wird sogar ein spezieller Schnaps für die Mondspritzer gebrannt. Eva Gnädig will wissen, woher dieser Name kommt und was er bedeutet. Die Antwort darauf weiß Wolfgang Schneider. Außerdem zeigt er ihr, wo die Mondspritzer wohnen und was sie alles tun.

100 Bunte Deutsche Edelziegen liefern außerordentlichen Käse. Eine wahre Gaumenfreude finden „Feinschmecker“, „Gault Millau“ und die deutsche Fußball-Nationalelf. Letztere orderte den Nußlocher Käse gleich kiloweise bei der letzten EM. Für Stefanie Schott und Joachim Kamann, Betreiber des „Nußlocher Ziegenkäsehof„, bedeutet das zweimal täglich melken und Käse machen. Begehrt ist auch das magere, zarte Zickleinfleisch. Die „SWR Landesschau Mobil“-Reporterin besucht den Ziegenkäsehof.

Nußloch liegt in einer alten Bergbauregion. Schon die Römer haben hier Silber abgebaut. Heute ist im Steinbruch Nußloch die Firma „HeidelbergCement“ am Werk. Erst wird der Kalkstein gesprengt. Anschließend lädt ein Bagger die riesigen Brocken auf und schließlich wird das Material per Loren-Seilbahn ins Zementwerk nach Leimen transportiert. Der Eingriff in die Natur wird durch strenge Vorgaben wieder gut gemacht. Renaturierung ist der Schlüsselbegriff. Eva Gnädig schaut sich im Steinbruch um und erfährt, was Renaturierung bedeutet.

Sendungen vom 02. – 06. April 2013: „SWR Landesschau Mobil Nußloch“ in einzelnen kurzen Episoden täglich Dienstag, 2. April bis Freitag, 5. April 2013 in „SWR Landesschau Baden-Württemberg“ von 18.45 bis 19.45 Uhr im SWR Fernsehen in Baden-Württemberg

„SWR Landesschau Mobil Nußloch“ als halbstündige Reportage Samstag, 6. April 2013 von 18.45 bis 19.15 Uhr im SWR Fernsehen in Baden-Württemberg.

Hinweis der Verwaltung: „Fernsehparty“ am 13. März 2013 mit der Nußlocher Kultband „Mondspritzer“ im Feuerwehrhaus (bei gutem Wetter vor dem Feuerwehrhaus) von 19.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Wir freuen uns auf rege Beteiligung aus der Bevölkerung.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=30688

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen