150 Jahre Norddeutscher Postbezirk: Ausstellung im Rathaus Sandhausen

Die neue Briefmarke, die am 13. September 2018 an die Schalter der Deutschen Post kommt, ist für Sammler immer eine besondere Ausgabe, weil es „ihre“ Marke ist. Sie erscheint nur einmal jährlich zum „Tag der Briefmarke“. In diesem Jahr wird der Norddeutsche Postbezirk gewürdigt, der mit den zwei hohenzollernschen Fürstentümern „Hohenzollern-Hechingen“ und „Hohenzollern-Sigmaringen“ in den Südwesten reichte.

Mit Inkrafttreten der Verfassung des Norddeutschen Bundes am 1. Juli 1867 übernahm das Generalpostamt in Berlin die Verwaltung des Postwesens als einheitliche Staatsverkehrsanstalt. Ihr Zuständigkeitsbereich wurde als „Norddeutscher Postbezirk“ bezeichnet, da zu ihm neben dem Gebiet des Norddeutschen Bundes auch die südlich des Mains gelegenen Gebiete des Großherzogtums Hessen gehörten.

Als am 1. Januar 1868 die Norddeutsche Post in Wirksamkeit trat, umfasste das Postgebiet die altdeutschen Staaten Preußen, Sachsen, Braunschweig, Oldenburg, Mecklenburg-Schwerin und -Strelitz, Hamburg, Bremen, Lübeck sowie die von Preußen übernommenen Staaten Hannover, Schleswig-Holstein und das Thurn und Taxissche Postgebiet der thüringischen, hessischen und hohenzollernschen Staaten.

Die Jahre 1868 bis 1871 sind geprägt von einer Fülle an weitreichenden postalischen Veränderungen, von denen die meisten bis weit in die Zeit der Deutschen Reichspost hinein Gültigkeit behielten: Einheitliches Briefporto von 1 Groschen bzw. 3 Kreuzer für den einfachen Brief, Aufhebung der meisten Portofreiheiten, Einführung der Dienstmarken, der Correspondenzkarten, des Bücherbestellzettels, zahlreiche Auslandsverträge mit Gebührensenkungen und vieles andere mehr.

In den rund 125 Vereinen im Landesverband Südwestdeutscher Briefmarkensammlervereine werden nicht nur altdeutsche Briefmarken und Belege gesammelt. Moderne Belege, Briefmarken mit und ohne Besonderheiten, Stempel und Versendungsformen finden sich auch in den Alben unserer Mitglieder. Sie möchten mehr über den Briefmarken- und Münzentauschring erfahren? Dann kommen Sie am 22. September von 9.00 bis 15.00 Uhr in die Turn- und Festhalle Sandhausen und erleben Sie die Schönheit unseres Hobbys „Briefmarken sammeln“.

Ausserdem haben wir über dieses interessante Sammelgebiet und die Geschichte eine Ausstelllung im Foyer des Rathauses Sandhausen für Sie aufgestellt. Ab Dienstag 11.9. bis zum 5. 10. Ist diese Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Rathauses in Sandhausen zu besichtigen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=108983

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12085 - Sportlerehrung - Stats 12085 - Sportlerehrung - 44 12085 - Sportlerehrung - 43 12097 - Sportlerehrung 10 12085 - Sportlerehrung - 42 12085 - Sportlerehrung - 41

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes