19. April: Osterjubel mit mehrfachem Halleluja in Sandhausen

3567 - Koloratursopranistin Vera Trifanova aus Moskau

Die bekannte Koloratursopranistin Vera Trifanova aus Moskau ist in der Osternacht beim Festgottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche Sandhausen zusammen mit dem Trompeter Daniel Wimmer zu erleben.

Das Osterfest ist der Dreh- und Angelpunkt des Christentums. In den Gemeinden werden viele Vorbereitungen getroffen, um das Fest gebührend zu feiern. Die Sängerinnen und Sänger der Kirchenchöre bereiten sich seit Weihnachten in wöchentlichen Proben darauf vor, die Festgottesdienste an Ostern musikalisch besonders feierlich zu gestalten. Einen besonderen Akzent setzt in diesem Jahr der katholischen Kirchenchor Sandhausen. In der Osternachtfeier am Samstag, 19. April um 21.00 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche (Wendelinusstraße 5) sind festliche Choräle zu hören, darunter die bekannte Hymne „Sine nomine“ von Ralph Vaughan Williams.

Einen Glanzpunkt in der feierlichen Liturgie setzt die überregional bekannte Koloratursopranistin Vera Trifanova aus Moskau. Zusammen mit Daniel Wimmer (Trompete) bringt sie „Let the brigth Seraphim“ von Händel zu Gehör, außerdem erklingt das bekannte Halleluja von Mozart aus der Solomotette „Exsultate, jubilate“, das Anklänge an Haydns Melodie zur deutschen Nationalhymne enthält. An der Orgel spielt Melanie Jäger, die Leitung hat Markus Zepp.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=47710

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen