20.-24. Oktober: Veranstaltungen zum „Tag der Bibliotheken“ in Sandhausen

Im Rahmen unserer Aktions-Woche zum bundesweiten „Tag der Bibliotheken“ (24.10.) finden drei Veranstaltungen in der Gemeindebibliothek Sandhausen statt.


Dienstag, 20.10.2015, 11 Uhr – Kindertheater „Weissnich“ und die Suche nach der eigenen Geschichte.  Für Kinder ab 5 Jahren

Es spielt das La Senty Menti Theater aus Frankfurt. Eine Traumreise für Kinder ab 5 Jahren und Erwachsene nach einem Kinderbuch von Joke van Leeuwen.

Weissnich, sagt das kleine Wesen nur, das plötzlich auf das Bett des Mädchens fällt. Es war einmal, das ist alles, woran Weissnich sich erinnern kann. Und dass es zurück will, zurück zu seinen Eltern! Zurück ins Es-war-einmal, in die Geschichte, in der Weissnich zu Hause ist. Das Mädchen versucht gemeinsam mit Weissnich den Weg zurück in seine Geschichte zu finden. Mit viel Fantasie und Vorstellungskraft, mit Papier, Pappe und Paukenschlag, mit Geschichten über gefährliche Krokodile, über ein Zimmer ohne Lichtschalter und vieles mehr…

La Senty Menti ist ein freies Theater für Kinder und Erwachsene mit Sitz in Frankfurt am Main. Seit 1995 geht es mit seinen Eigenproduktionen auf Tournee, gespielt von Lioba Hilb. Mit wechselnden Regisseuren, Musikern, Puppenspielern und Autoren sucht das Theater La Senty Menti nach Erzähl- und Darstellungsweisen von Märchen und Geschichten, die Elemente aus Theater, Tanz, Musik und Bildender Kunst miteinander verbinden.

  • Eintritt: 3,- Euro
  • Karten sind in der Bibliothek erhältlich!
  • Kartenreservierung: Tel. 06224 / 9332-30

Mittwoch, 21. Oktober 2015, 19.30 Uhr – Frank Grischek – Akkordeon! Was sonst? – „Der kann das“

Gemeindebibliothek Sandhausen – Gemeinschaftsveranstaltung mit der vhs

Bargeldloser Zahlungsverkehr, die Klimakatastrophe und die folglich menschenleeren Fußgängerzonen führen bei Straßenmusikern immer häufiger zu leeren Hüten. Und so hat sich Grischek, dieser „hinreißend beleidigte Akkordeonkünstler“ (Dieter Hildebrandt), dazu entschlossen, es künftig zumindest warm und trocken haben zu wollen.

Er schultert seine Borsini Superstar, betritt die Kleinkunst-Bühne, und spielt Musette, Tango, Klassik und Folk auf dem Akkordeon so facettenreich, emotional und virtuos, dass nicht nur seine wunderbare Musik, sondern auch seine schlechte Laune, sein staubtrockener Humor und seine stoische Miene höchstes Vergnügen bereiten, wenn er von seinen leidvollen Erfahrungen als Akkordeonist im Alltag berichtet:

Ob mit übergroßem Instrument als Sechsjähriger im Gruppenunterricht, als Teenager in Schülerbands mit krass uncooler Quetschkommode, als zwanzigjähriger Single ohne Berufsaussicht auf der Strasse oder ergrauter Familienvater mit belächeltem Jammerbalg – schon früh entschloss sich Grischek beruflich niemals etwas mit Akkordeon machen zu wollen, und das ist ihm bravourös misslungen.

Frank Grischeks zweites Soloprogramm ist die komisch ernsthafte Liebeserklärung eines Miesepeters an ein verkanntes Instrument mit herzzerreißend schöner Musik auf dem Akkordeon.

  • Vorverkauf: 8,- Euro
  • Abendkasse: 10,- Euro
  • Karten sind in der Bibliothek erhältlich!
  • Kartenreservierung: Tel. 06224 / 9332-30

Samstag, 24. Oktober 2015, 11 Uhr – Athina-Sofia Kasimatis: „Die Fixen Fünf – Das Tor zu Anderswo“

Keiner der fünf Freunde hatte auch nur ahnen können, dass ihr erstes Abenteuer als Bande gleich so spannend und unvorhersehbar sein würde.
So lang hatten sie schon davon geträumt und geplant wie es wäre, etwas Ungewöhnlichem und Geheimnis-umwitternden auf der Spur zu sein. Doch als es nun soweit ist und Burzel, Tiger, Anders, Pixie und Lolie ein Geheimnis entdecken, das lange Zeit das Vielfarbental in Atem hält, können sie den Geschehnissen nur mit viel Mut und Neugier folgen…

Athina-Sofia Kasimatis

Die griechisch stämmige Autorin wurde in Pforzheim geboren, verbrachte aber ihre ersten Lebensjahre in Thessaloniki, Griechenland. Sie machte ihr Abitur 1992 in Sandhausen und studierte daraufhin in Heidelberg Politische Wissenschaften, Volkswirtschaftslehre und Europäisches Recht. Seit 1998 ist Sie für ein großes Softwareunternehmen tätig. Die Autorin ist verheiratet, hat zwei wunderbare Töchter und lebt in Sandhausen. Seit ihrer Kindheit liebt sie das geschriebene Wort und begann selbst schon im frühen Grundschulalter mit dem Schreiben von Gedichten und Kurzgeschichten.

Eintritt frei!

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=70355

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen