21. September: Großübung Wieslocher Rettungstag

(al) Wer am Samstag morgen durch die Wieslocher Innenstadt fuhr, wunderte sich wohl über einen schwereren Unfall. Direkt gegenüber der Sparkasse lag ein Auto auf der Seite und die Feuerwehr war auch schon da.

Glücklicherweise handelte es sich nicht um einen Unfall, sondern um eine aufsehenerregende Werbung der Feuerwehr Wiesloch für ihren Rettungstag der in zwei Wochen in Wiesloch stattfinden wird. Ein großes Ereignis, geplant im Rahmen der Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen.

Am 21. September wird sich der Festplatz bei der Eisweinhalle Wiesloch zu einem riesigen Übungsgelände der Feuerwehr verwandeln. Geplant sind viele verschiedene Stationen über die technische Hilfeleistungen der Feuerwehr bei Unfällen. Inzwischen sind rund 20% der Einsätze der Wieslocher Feuerwehr aus diesem Bereich. Um so wichtiger ist es, dass die Feuerwehrleute gut ausgebildet und bereit für die verschiedensten Situationen sind.

Zu einer realistische Rettung gehören natürlich auch die Rettungsdienste – welche dann auch den ganzen Tag auf der Veranstaltung vertreten sind. Um den Ablauf für die Besucher erlebbar zu machen werden die Fortbildungsszenarien fachgerecht moderiert.

So wird es an viele Informationen über Fahrzeugtechnologie und rund um die Verkehrssicherheit geben. Abgerundet wird das Ganze mit einer großen Fahrzeugausstellung der Feuerwehr.

Für den Rettungstag wurden von der Bevölkerung über 40 Autos gespendet die an diesem Tag für die Übung und Ausbildung zur Verfügung stehen. Diese werden am Freitag vor der Veranstaltung verschrottet um die Vorführungen auf dem Gelände so realitätsnah wie möglich zu halten. Die Kameraden müssen viele selbstgebaute Dummies aus den Autos bergen.

Aber auch die Zuschauer und Besucher sollen viel geboten bekommen. Neben den spektakulären Vorführungen wird es für die Kinder eine Hüpfburg geben und auch die Jungendfeuerwehr, das Jungendrotkreuz und die Malteserjugend haben sich einiges für den zukünftigen Nachwuchs einfallen lassen. Weiterhin ist die Verkehrsjugendwacht anwesend. Dazu gibt es z.B. Infos über „ein sicheres Fahrrad“ oder warum beim Fahrradfahren ein Helm getragen werden muss.

Für Speisen und Getränke ist gesorgt, so das keiner hungrig nach Hause geht.

Alle die Interesse an der Feuerwehrarbeit haben sollten sich diesen Tag nicht entgehen lassen. Die Feuerwehr freut sich schon jetzt sich der Bevölkerung in „Action“ präsentieren zu können und mag natürlich auch zur Prävention beitragen.

Es wäre schön wenn möglichst viele Besucher auf den Festplatz kommen damit sich der riesige logistische Aufwand lohnt. Tragen Sie sich daher schon heute den 21. September fest in ihren Terminkalender ein – um 8 Uhr geht es los und dann wird es den ganzen Tag über Vorführungen geben. Um 12 Uhr wird der neue Rüstwagen der Feuerwehr Wiesloch übergeben und vorgestellt.

Wenn das Wetter am Rettungstag so gut mitspielt wie heute kann es nur toll werden.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=38988

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen