23. April: Leimen bewegt sich – Unterwegs für den Frieden

Am Rande einer Klausurtagung der Leimener Flüchtlingshilfe entstand die Idee – dann schlossen sich die Kirchen und die Kommune an. Jetzt steht er vor der Tür: der „1. Leimener Friedensweg“ eine Woche nach Ostern, am 23. April.

Das Datum passt und wurde bewusst gewählt: „Das Leben ist stärker als der Tod“ – diese österliche Hoffnungs-Botschaft zieht sich hinein in die Absicht des Leimener Friedenswegs. Alteingesessene Bürger, aber auch aus aller Welt neu angekommene Nachbarn, Jung und Alt, Frauen, Männer, Kinder, Familien und Einzelne sollen sich gemeinsam auf den Weg machen, um zu zeigen: „Wir gehören zusammen und setzen uns alle für den Frieden ein. Dazu fangen wir bei uns an.“

Weil echter Frieden immer das Gute in Gang bringt, soll der gemeinsame Friedenswunsch mit einem Spaziergang unterwegs zum Ausdruck gebracht werden. Deshalb lautet das Motto des Friedenswegs auch „Leimen bewegt sich“.

„Unterwegs für den Frieden“ beginnt am Sonntag, 23. April um 14 Uhr mit einem kurzen Friedensgebet in der Evangelischen Kirche (Turmgasse 19). Ökumenisch vorbereitet ist es offen für Menschen aller Religionen. Anschließend führt der Weg zum Menzer-Park. Dort findet um 14.30 Uhr – nach dem Grußwort des Bürgermeisters – eine Friedens-Aktion mit Planzung eines Friedensbaums statt; musikalische Beiträge sind vorbereitet. Danach geht der gemeinsame Friedensweg weiter durch den Friedhof und dann Richtung Waldsportplatz. Dort warten ab 16 Uhr eine Friedens-Luftballon-Aktion, ein internationales Picknick-Buffet sowie Spiele auf alle kleinen und großen „Mitläufer“. Für das Picknick möge Fingerfood mitgebracht werden, das geteilt und ohne Besteck verzehrt werden kann. Das Ende der Veranstaltung ist gegen 18 Uhr geplant.

Veranstaltet wird der Friedensweg von haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitenden der Stadt Leimen, der evangelischen und katholischen Kirchengemeinde Leimen, der CZH Leimen und der Flüchtlingshilfe Leimen. Mit vorbereitet und unterstützt wird er zudem vom Evangelischen Kirchenbezirk, Abteilung „Flucht und Migration“. Alle, denen ein friedliches Miteinander – in Leimen und in der Welt – wichtig ist, sind eingeladen, sich zu bewegen und mitzugehen auf dem ersten Leimener Friedensweg. (ro)

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=89802

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen