26-jähriger Sandhäuser unter den jüngsten Sterneköchen Deutschlands

4525 - Philipp Eberhard

Sternekoch Philipp Eberhard

(sa – 25.11.14) Philipp Eberhard, der aus der Schneidmühlstaße stammt und dessen Laufbahn vor etwa zehn Jahren als Lehrling am Heidelberger Traditionshaus „Europäischer Hof“ begann, wurde in diesem Monat als Küchenchef des Restaurants „Kerzenstube“ im 100 Kilometer entfernten Backnang mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Nach zahlreichen Stationen im In- und Ausland hatte er in diesem Sommer die Prüfung zum Küchenmeister an der Hotelfachschule Heidelberg mit Bravour abgelegt. Mit seinen 26 Jahren zählt er nun zu den jüngsten Sterneköchen Deutschlands.

Bereits als Teenager sammelte er in der Großküche des Technischen Hilfswerks Heidelberg erste Erfahrungen, wenn er mit seinem Vater gemeinsam Hundertschaften von freiwilligen Helfern versorgte. Auch heute hilft er dort noch regelmäßig in der Küche und greift seinem Vater bei Großübungen unter die Arme.Purkart Logo 480

Sein beruflicher Werdegang führte ihn vom Europäischen Hof in Heidelberg über das „Da Gianni“ in Mannheim zunächst auf die Kanarischen Inseln, bevor er dann in einigen deutschen Sternerestaurants Station machte. An der Hotelfachschule Heidelberg ließ er sich zum Küchenmeister ausbilden und ist nunmehr seit September dieses Jahres als Küchenchef der „Kerzenstube“ in Backnang in der Nähe von Stuttgart tätig. Dass er sich innerhalb der ersten zwei Monate gleich einen Stern des Guide Michelin erkochte, grenzt nahezu an eine Sensation.

Multicar Logo 480

Werbung: Jetzt an Winterreifen denken! Multicar Reifenhandel & KFZ-Werkstatt Leimen

Eberhard ist bis heute eng mit Sandhausen verbunden. Es vergeht keine Sandhäuser Kerwe, an der man ihn nicht am Stand des Motorsportclubs Sandhausen antrifft, wo er als langjähriges Mitglied beim Getränkeausschank hilft. An seinen freien Tagen besucht er die Familie und lässt sich gerne mit guter Hausmannskost verwöhnen. Tafelspitz mit Meerrettichsoße, Dampfnudeln und “Verheierte” (Kartoffelschnitz und Spätzle) zählen zu seinen Lieblingsgerichten. Der legendäre Käsekuchen seiner verstorbenen Sandhäuser Oma Rosemarie hat es seinerzeit sogar in ein Kochbuch von Eberhards Lehrmeister und Sternekoch Wolfgang Staudenmaier geschafft.

In seiner knapp bemessenen Freizeit besucht Eberhard gerne Restaurants seiner Kollegen. Sein großer Traum ist es, einmal bei seinem Vorbild Grant Achatz im Restaurant „Alinea“ in Chicago zu speisen. Ein handsigniertes Kochbuch von Achatz hat er bereits in seiner Kochbuchsammlung. Jetzt wartet er nur noch auf den passenden Anlass, den 3-Sternekoch persönlich kennenzulernen.

Eberhard nutzt fast jede Gelegenheit, um seine Patenkinder Felix und Lukas in Houston, Texas, zu besuchen. Die beiden hat er schon als Babys mit feinen Pürees verwöhnt. Als sie dann alt genug waren, ließ es sich Eberhard nicht nehmen, ihnen das erste Rinderfilet zu braten. An Weihnachten kommen die beiden Neffen zu Besuch nach Deutschland und sind heute schon gespannt, was sich Eberhard in der  „Kerzenstube“ wohl Leckeres für sie ausgedacht hat.

Gemeinderat, Gemeindeverwaltung und Bürgermeister gratulieren Philipp Eberhard zu dieser hohen Auszeichnung und wünschen ihm beruflich als auch privat alles Gute.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=56248

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen