28. Juli – Klassik Open Air in Bruchsal

Große Mozart-Gala im sommerlichen Schlosspark –  Klassik Open Air mit Werken von Leopold und Wolfgang Amadeus Mozart / Karten an der Abendkasse

706 Klassik Open Air - 1 - Martin HeintzenBruchsal (pa). Ein Abend im hochsommerlichen Schlossgarten, die farbenprächtig angestrahlte fürstbischöfliche Residenz des 18. Jahrhunderts, unterlegt mit den Klängen ausgesuchter Werke aus Barock und Frühromantik – dies ist die Mischung, die bereits seit langem die Besucher des Bruchsaler Klassik Open Air ein ums andere Mal begeistert. In diesem Jahr sind es ausgewählte Kompositionen von Leopold und Wolfgang Amadeus Mozart, die am Sonntag, 28. Juli um 20 Uhr im Mittelpunkt eines festlichen Konzertabends auf der Gartenseite der Barockresidenz stehen – zugleich auch als musikalische Erinnerung an den 250. Jahrestag der sogenannten Großen Wunderkindreise, die im Juli 1763 die Familie Mozart an den fürstbischöflichen Hof in Bruchsal führte.

706 Klassik Open Air - 2 - Martin HeintzenNeben Kompositionen von Vater Leopold Mozart erklingen daher die Ouvertüre sowie Szenen und Arien aus der „Zauberflöte“, welche als die wohl berühmteste und weltweit am häufigsten inszenierte Oper der Musikgeschichte gilt. Auch wer sie selbst noch nie gesehen hat, kennt Arien wie „Der Vogelfänger bin ich ja“ und „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“. Diese Melodien entfalten vor der Fassade der fürstbischöflichen Residenz in Bruchsal ihre besondere Wirkung – zumal die Effekte des Werkes gesteigert werden durch eine ästhetische farbige Illumination des nächtlichen Barockschlosses. Musikalisch kann das Klassik Open Air mit bekannten Gesangssolisten aufwarten, darunter der australische Sänger Andrew Finden (Bariton) und der Koreaner Jason Kim (Tenor). Veranstaltet wird das Konzert von der Stadt Bruchsal in Verbindung mit der Musik- und Kunstschule Bruchsal, der Volksbank Bruchsal-Bretten, der Karlsruher Lebensversicherung und dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg sowie mit Unterstützung von Blumen Bindekunst Peter Sieg.

Bei günstiger Witterung stehen an der Abendkasse insgesamt rund 300 „Schönwetterkarten“ in allen drei Kategorien für 25 Euro, 20 Euro (ermäßigt 17 Euro) und 17 Euro (ermäßigt 12 Euro) zur Verfügung. Diese gelangen nur in den Verkauf, wenn das Konzert wie geplant als Open-Air-Veranstaltung durchgeführt werden kann und sind ab 18.30 Uhr direkt auf der Gartenterrasse des Barockschlosses erhältlich. Auch ein Infotelefon wird eingerichtet. Unter dieser Nummer kann im Zweifelsfall erfragt werden, ob das Konzert tatsächlich als Open Air oder aus Witterungsgründen im Bürgerzentrum durchgeführt wird. (Info: Stadt Bruchsal, Tel. 0172 / 74 09 826).

FOTOS: Martin Heintzen

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=37186

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen