30.000 Euro für den Spiegelsaal im Leimener Rathaus von Denkmalstiftung BaWü

(27.09.2019 swb) Große Freude in Leimen: Der Spiegelsaal des Historischen Rathauses kann auch dank 30.000 Euro aus Mitteln der Rentenlotterie GlücksSpirale restauriert werden. Lotto-Regionaldirektorin Carmen Theilmann überreichte am Dienstag, dem 15. Oktober 2019, gemeinsam mit Erbgraf zu Neippberg, Kuratoriumsmitglied der Denkmalstiftung Baden-Württemberg, einen symbolischen Förderscheck an Oberbürgermeister Hans D. Reinwald.

Carmen Theilmann

„Das Geld aus der GlücksSpirale macht es der Denkmalstiftung Baden-Württemberg möglich, wertvolle Kulturdenkmale zu erhalten“, betonte Carmen Theilmann, die für Lotto Baden-Württemberg die Bruchsaler Regionaldirektion leitet. Denkmalschutz bewahre besondere Orte zum Feiern, Erleben und zur Besinnung. „Lotto Baden-Württemberg hilft mit, die Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft zu schlagen. Damit leistet unser Landesunternehmen einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag“, so die Lotto-Regionaldirektorin.

Die GlücksSpirale-Gelder tragen dazu bei, den Spiegelsaal des Leimener Rathauses zu restaurieren. Der ehemalige Festsaal, der heute als Trauzimmer genutzt wird, gehört damit zu den über 1.500 Projekten, welche die Denkmalstiftung Baden-Württemberg nicht zuletzt dank der Mittel der GlücksSpirale unterstützen konnte.

Erbgraf zu Neipperg

Im Zuge der Elektrosanierung des Rathauses wurde mit dem Landesamt für Denkmalpflege auch eine Befunduntersuchung zu den notwendigen Konservierungsmaßnahmen im Spiegelsaal durchgeführt. „Die Konservierung und Restaurierung dieser empfindlichen Textilmalereien ist immens wichtig, da Schäden ein ganzes künstlerisch ausgefeiltes Raumprogramm dieses bemerkenswerten Baus zerstören würden. Deshalb liegt uns die Förderung der Restaurierungsarbeiten am Herzen“, sagte Erbgraf zu Neipperg, Kuratoriumsmitglied der Denkmalstiftung Baden-Württemberg bei der Übergabe des Zuwendungsvertrages an die Stadt Leimen.

Das historische Rathaus – Palais Seligmann

In Baden-Württemberg fließen jährlich rund 28 Millionen Euro aus Lotteriemitteln in den Denkmalschutz. Der Hauptanteil in Höhe von 24,9 Millionen Euro stammt aus dem Wettmittelfonds, den das Land aus den Erlösen der staatlichen Lotterien bildet. Damit wird unter anderem das Denkmalförderprogramm des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau finanziert. Aus der Rentenlotterie GlücksSpirale werden weitere Mittel bereitgestellt. 2018 beliefen sich diese auf rund drei Millionen Euro für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Denkmalstiftung Baden-Württemberg.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=123619

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13271-Rathausstürmung-Dilje-18 13271-Rathausstürmung-Dilje-17 13271-Rathausstürmung-Dilje-16 13271-Rathausstürmung-Dilje-15 13271-Rathausstürmung-Dilje-14 13271-Rathausstürmung-Dilje-13

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen