32-jähriger rast nachts durch Mannheim – Polizei beschlagnahmt Porsche

(pol – 12.1.21) Bereits am 22.12.2020 soll ein 32-jähriger Mann versucht haben, sich in der Mannheimer Innenstadt einer Fahrzeug- und Personenkontrolle durch die Polizei zu entziehen. Der Mann war einer Polizeistreife am 22.12.2020 frühmorgens gegen 01:45 Uhr aufgefallen, als er mit seinem Porsche aus der Straße zwischen den Quadraten U 1 und U 2 auf den Friedrichsring in Richtung Kurpfalzbrücke fuhr.

Aufgrund der geltenden Ausgangsbeschränkungen sollte er einer Kontrolle unterzogen werden. Als der Tatverdächtige jedoch den Streifenwagen wahrnahm, gab er Gas und flüchtete über die Kurpfalzbrücke in Richtung Neckarstadt. Mit hoher Geschwindigkeit soll er weiter durch die Mittelstraße, Laurentiusstraße und die Riedfeldstraße bis zur Lortzingstraße gefahren sein, wo er sein Fahrzeug schließlich an der dortigen Kreuzung abgestellt haben soll, um seine Flucht zu Fuß fortzusetzen. Er konnte schließlich noch in der Lortzingstraße gestellt und vorläufig festgenommen werden. Bei seiner Flucht mit dem Fahrzeug missachtete der Fahrer an einer Ampel das Rotlicht und hatte seine Geschwindigkeit nicht den Straßenverhältnissen angepasst. Obwohl die Beamten dem Fahrzeug mit einer Geschwindigkeit von über 100 km/h folgten, entfernte es sich vom Streifenwagen.

Bei der Kontrolle des Mannes wies er sich zunächst mit einem Führerschein aus, der auf eine andere Person ausgestellt war. Seine wahre Identität konnte schließlich auf dem Polizeirevier Mannheim-Innenstadt ermittelt werden.

Im Zuge weiterer Ermittlungen wurde zwischenzeitlich festgestellt, dass dem Tatverdächtigen seine Fahrerlaubnis bereits im November entzogen worden war. Durch die Staatsanwaltschaft Mannheim wurde am 04.01.2021 beim Amtsgericht Mannheim ein Beschlagnahmebeschluss für den Porsche des 32-jährigen Mannes erwirkt. Der Beschluss wurde am Folgetag durch Beamte des Polizeireviers Mannheim-Innenstadt vollzogen und das Fahrzeug sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen wegen Verdachts der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Missbrauchs von Ausweispapieren dauern an. Zudem erwartet den Mann ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren wegen Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkungen der CoronaVO, da er keinen triftigen Grund zum Verlassen seiner Wohnung nachweisen konnte.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


PS: Die Polizeimeldung ist als freundlicher Hinweis an die hiesigen Raser veröffentlicht worden.


LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=136184

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen